Anthrazit und Beige kombinieren

Die perfekte Grundlage zum Experimentieren!

Möchte man einen eleganten und zeitlosen Stil entwickeln, dann gibt es nahezu immer zwei Grundlagen. Zuerst sollte man auf den Schnitt achten: möglichst gerade bzw. betonend sollte dieser sein. Zweitens achtet man auf die Farbauswahl. Hierbei spielen vor allem neutrale Farben eine Rolle -also auch das Anthrazit und Beige kombinieren.

Allerdings bietet Anthrazit und Beige uns nicht nur eine Chance für zeitlose Mode. Weiterhin ist es die perfekte Grundlage für weitere interessante Farbkombinationen. Solltest Du also in Deinem Stil auch noch nicht so gefestigt sein, dann haben wir bereits eine ideale Ausgangssituation für uns! Wie wir diese nun nutzen, möchte ich Dir im folgenden Beitrag näherbringen.

Wie kann man Anthrazit und Beige kombinieren?

Nun haben wir zwei neutrale Farben vor uns liegen. Wie Du vielleicht weißt, bin ich ein strenger Verfechter davon, dass Anthrazit eine Farbe für den Winter ist. Die dunkle Farbe bietet eine schöne Abwechslung zu Schwarz. Dabei entstehen vergleichsweise leichte Kontraste, sodass wir noch mehr Farben kombinieren können.

Weiterhin spielt Beige eine tolle Ergänzung zu dem Winter-Schema. Oftmals finden wir schwere Stricke, warme Wollpullover oder elegante Mäntel und Rollkrägen in Beige vor. Somit sind es für mich die perfekten Winterfarben. Natürlich kannst Du es auch zu jeder anderen Jahreszeit tragen. Beispielsweise lohnt sich auch der Übergang zum Frühling oder zum Herbst.

Kontraste in der Helligkeit

Ein gelungenes Outfit entsteht mit Kontrasten. Dabei können wir uns an Materialien und Stoffen bedienen, an Schnitten, an der Farbe oder an Helligkeitsunterschieden. Anthrazit und Beige bringen einen natürlichen Kontrast mit sich: Anthrazit ist dunkel, Beige ist hell. Dadurch entsteht ein großer Spielraum für uns. Von Business-Chic bis zum Freizeit-Stil ist alles möglich.

Legst Du Deinen Fokus eher auf der Arbeit, dann setze den Schwerpunkt auf Anthrazit. Meine klassische Lieblingskombo aus Anzug – Rollkragen – Sneaker funktioniert dabei immer. Ein dunkler Anzug mit einem kuscheligen beigefarbenen Rolli und weißen Sneakern gibt Dir die perfekte Balance von Professionalität, Komfort und lockerem Auftreten.

Möchtest Du hingegen ein Freizeit-Outfit zusammenstellen, dann drehen wir die Kombination einmal um. Nun liegt der Schwerpunkt auf Beige. Beispielsweise kombinierst Du einen langen oversize Mantel und eine grobe Strickmütze zu einem gemütlichen anthrazitfarbenen Loungeset. Dazu Stiefel und eine Gürteltasche und fertig ist der Look.

Schnitte und Silhouetten

Wie Du vielleicht bemerkt hast, habe ich die Silhouette gleich mit angepasst. Nebst den Farben können wir auch über den Schnitt starken Einfluss auf die äußere Wirkung nehmen. Geht es um die Arbeit, dann helfen gerade oder figurbetonte Schnitte immer sehr gut aus. Gerade bei einem Mantel oder einem Blazer sorgt ein taillierter Schnitt für die gewisse Eleganz.

Natürlich lässt diese Art auch im Freizeit-Modus tragen. Doch können wir auch hier einfach mal die etwas lockere oder die eher trendy Klamotte aus dem Kleiderschrank holen. Oversize war nun sehr lange Zeit im Trend und auch chunky Boots und Sneaker. Doch mit auf der aufkommenden Y2K-Euphoria können wir auch mal wieder einen Blick auf Westen, Jeans, Crop Tops etc. werfen.

Welcher Stoff passt zu welcher Farbe?

Mit den beiden neutralen Farben haben wir die perfekte Grundlage für Colour Blocking. Dabei können beide Farben einen Schwerpunkt bilden. Welchem Du die Aufmerksamkeit schenkst, ist ganz Dir überlassen. Ergänzend wollen wir die richtigen Stoffe wählen, damit Du für jede Situation gewappnet bist.

Universell ist der Griff zur (Bio-)Baumwolle keine schlechte Wahl. Baumwolle bringt viele gute Eigenschaften mit: saugfähig, sanft, wärmend, atmungsaktiv. Somit bist Du für jede Wetterlage ausgestattet. Doch gibt es noch zahlreiche weitere Stoffe, von denen wir sehr gut Gebrauch machen können. Dadurch kommen die Farben noch eher zur Geltung.

Vorschläge für Anthrazit

Eingangs erwähnte ich bereits, dass Anthrazit für mich eine Winterfarbe ist. Sie bietet eine schöne Alternative zu Schwarz. Anthrazit erzeugt nicht so starke Kontraste, weshalb wir es mit weitaus mehr Farben kombinieren können als Schwarz. Zusätzlich schaffen wir einen einfachen Übergang von lockerem und elegantem Stil. Für die Wintermonate (und auch bei sonst ziemlich kaltem Wetter) empfehle ich:

  • Baumwolle
  • Bouclé
  • Kunstleder
  • Kaschmir
  • Tweed
  • Jeans

Zusätzlich kannst Du mit dieser breiten Palette von Stoffen auch einen Kontrast in der Textur schaffen.

Vorschläge für Beige

Anthrazit bringt immer eine gewisse Strenge mit sich. Aus diesem Grund ist Beige der perfekte Farb-Partner. Mit dieser Farbe können wir die Strenge auflockern und bringen mehr Komfort und den Kuschelfaktor in das Outfit. Weiterhin setzt man bei Beige auf Akzente. Beispielsweise für eine Rollkragen, die Mütze, den Schal oder doch einfach nur das Paar Schuhe.

Warm und kuschelig halten uns die folgenden Stoffe:

  • Baumwolle
  • Molton
  • Kaschmir
  • Strick

Welche Farben zu Anthrazit und Beige kombinieren?

Zum Anfang gingen wir bereits darauf ein, dass wir mit zwei neutralen Farben arbeiten. Aus diesem Grund haben wir sehr großen Spielraum mit ergänzenden Farbkombinationen. Insbesondere leuchtende Farben und Statement-Pieces lassen sich hier sehr gut einbinden. Weiterhin poche ich ja sehr gerne auf den Kuschelfaktor von Beige. Somit wähle ich gerne Farben, die etwas Warmes an sich haben.

So fällt meine Wahl auf:

  • Braun
  • Burgund
  • Altrosa
  • Rot
  • Orange
  • Grün

Ich denke mal, dass Braun, Burgund und Rot selbsterklärend sind. Dabei handelt es sich um wunderbar warme Farben, die einen dezenten Farbton hinzufügen. Möchtest Du eher ein knalliges Statement setzen, dann stehen Dir natürlich Rot und Orange beiseite. Gerade Orange ist dabei der perfekte Kandidat.

Grün und Altrosa bieten hingegen dezente Farbkleckse, die dem Outfit etwas Interessantes geben, aber nicht übermäßig auffällig sind.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil du diesen Beitrag nützlich fandest...

Folge uns in sozialen Netzwerken!

Mehr zeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"