Grau und Orange kombinieren

Mitten im Sommer bekommen die fruchtigen und frischen Farben den Hype ab. Der Kleiderschrank füllt sich mit Türkis, Gelb, Grün, Orange und weiteren aufregenden Farben für Outfits. Orange hat es mir dabei besonders angetan und so forste ich mich durch die verschiedenen Kombinationsmöglichkeiten. Dabei dreht es sich heute um das Grau und Orange kombinieren.

Das Zusammenspiel beider Farben ist perfekt für alle, die sich noch nicht an leuchtendes Orange heranwagen, oder eine gute Farbkombination für den Übergang vom Sommer zum Herbst suchen. In diesen beiden Punkten glänzt Grau und Orange nämlich besonders. Weiterhin möchte ich Dir einige Ideen mit auf dem Weg geben, Wie Du in Deinen bestehenden Kleiderschrank die beiden Farben integrieren kannst.

Grau und Orange kombinieren

Es überrascht wohl kaum, dass Grau auch in Kombination mit Orange funktioniert. Die neutrale Farbe bietet viel Spielraum für allerlei Farben. Somit kommt auch Orange in jeglicher Farbvariante besonders gut zur Geltung. Glücklicherweise können wir uns bei Grau an allen Schattierungen bedienen – von einem dunklen Anthrazit bis hin zu einem hellen Lichtgrau.

Und noch besser: auch nahezu jedes Orange ist mit Grau kompatibel. So kannst Du von knalligem Neonorange bis zu zartem Aprikot alles tragen. Beim Kombinieren selbst findest Du dann heraus, welche Hell- und Dunkelabstufungen für Dein Auge harmonisch sind. So tendiere ich dazu, zartes Orange mit hellem Grau und dunkles Grau mit knalligem Orange zu tragen.

Pauschal kann man also sagen, dass man sich auf orangefarbenes Kleidungsstück beschränkt. Anhand dieses Kleidungsstücks entscheidest Du Dich dann für passende Kombinationspartner. Je knalliger das Orange, desto dezenter und neutraler sollten die Farbkombinationen ausfallen. Somit behält das Outfit eine gekonnte Wirkung.

Die Wirkung der Farben

  • Orange für Vitalität, Lebensfreude, jugendliche Dynamik
  • Grau als Zurückhaltung, Reserviertheit, Mystik
  • Farbkombination sorgt für eine perfekte Balance beider Wirkungen

Fangen wir beim Hauptaugenmerk des ganzen Outfits an; bei Orange. Dabei handelt es sich um eine sehr vitale Farbe. Sie steht für Lebensfreude und jugendliche Dynamik. Beispielsweise versteht sich diese Dynamik auch über Wärme und Warmherzigkeit.

Weiterhin sorgt Orange für eine Verstärkung des eigenen Bewusstseins. Die Farbe ist stark extrovertiert und kann auch Dich, als Träger, selbstbewusster und sicherer machen. Die perfekte Farbe, um beispielsweise auf Arbeit stärker wahrgenommen zu werden. Auch das Herstellen neuer Kontakte gelingt mit Orange viel leichter. Doch beachte, dass man mit Orange auch schnell als aufdringlich wirkt.

Das komplette Gegenteil präsentiert uns Grau. Es agiert als zurückhaltende und schon fast reservierte Farbe. Menschen, die Grau bevorzugen sind zumeist vorsichtig und eher zurückhaltend und machen die Arbeit im Hintergrund. Das verstärkt den Eindruck von Sinnlichkeit und einer gewissen Mystik. Setzen wir zu stark auf Grau, dann rutscht der Eindruck schnell in Strenge und Härte ab.

Doch dank der Farbkombination können wir die negativen Aspekte von Grau und Orange aufbrechen und das beste beider Welten vereinen.

Zu welchen Anlässen eignet sich die Farbkombination?

Der Fokus liegt auf Orange und dementsprechend wollen wir uns die Vorteile der Farbe zunutze machen. Dabei gibt es keine konkreten Anlässe für die Farbkombination. Allerdings passt sie sehr gut, wenn Du die Absicht hast neue Kontakte zu knüpfen und zu netzwerken. Dementsprechend möchtest Du die Aufmerksamkeit auf Dich ziehen, das Interesse wecken, und dennoch nahbar und umgänglich wirken.

Beispielsweise funktioniert es bei einem gewöhnlichen Arbeitsalltag, einer Firmenfeier, einem Abend in der Bar oder anderen Veranstaltungen.

Die orange Jacke

Gerade bei kleineren Veranstaltungen sind die ersten Sekunden beim Betreten des Raumes entscheidend. Somit kann es nicht schaden, wenn man auf ein oranges Kleidungsstück setzt, welches man später ablegen kann. Zum Beispiel sind Jacken, Mäntel, Blazer eine einfache Möglichkeit für ein farbliches Statement. Unter der Jacke kannst Du dann ganz einfach schlichte graue Kleidung tragen.

Welche Farbe passt zu Orange und Grau?

Betrachten wir die beiden Farben nun miteinander, dann wirkt die Farbkombination in sich geschlossen. So haben wir nicht nur visuelle Kontraste, sondern auch deutende Kontraste. Eine weitere Farbkomponente könnte den Eindruck nun kippen und to much sein. Allerdings ist es durchaus möglich weitere Farben zu integrieren.

An dieser Stelle sei gesagt, dass man sehr schnell in die ugly-chic-Richtung kommt, sodass der Stil vielleicht nicht jedermanns Geschmack ist. Übrigens macht uns Prada das Einbinden weiterer Farben sehr gut vor. So kombinieren wir zu Grau und Orange neutrale oder orange-ähnliche Farben.

Beispielsweise bieten sich Dir Farben wie Beige und Braun an. Weiterhin sind Abstufungen von Gelb und Rot gut kombinierbar. Dabei kannst Du auch auf die gewöhnlichen Vertreter, Schwarz und Weiß, setzen, allerdings ist das Trio von Schwarz, Grau und Weiß nicht ganz so leicht umzusetzen.

Weiteres Wissen für Dich:

Passend zu dem Thema „Türkis und Orange kombinieren“ haben wir weitere Beiträge auf dem Blog, die Dein Wissen erweitern können. Ansonsten kannst Du Dich auch immer auf Pinterest inspirieren lassen! Vielleicht wirfst Du ja einen kleinen Blick auf die folgenden Themen:

Türkis und Orange kombinieren

Orange kombinieren (Kleidung)

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil du diesen Beitrag nützlich fandest...

Folge uns in sozialen Netzwerken!

Mehr zeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"