Mode aus den 2010er Jahren ‱ Das solltest Du nicht mehr tragen!

In der Mode entwickelt sich der Geschmack immer weiter und begleitend dafĂŒr, gibt es verschiedene Trends. Und aus manchen Trends entwickeln sich „Must-Haves“, die jeder in seinem Kleiderschrank haben muss. Allerdings beziehen sie sich meist nur auf eine kurze Zeit und wirken damit schnell altmodisch. Diese Mode aus den 2010er Jahren solltest Du nun nicht mehr tragen:

  • weiße Sneaker
  • XL-Cardigans zur Skinny Jeans
  • Leoparden-Print
  • UGG-Boots
  • zerrissene Jeans
  • Gucci everything

NatĂŒrlich sind dort mitunter auch die Lieblingsteile im Kleiderschrank, welche man absolut nicht missen möchte. Aus diesem Grund erklĂ€rt Dir die liebe Natasha Gibson im Video ein paar hilfreiche Tricks, wie Du die jeweiligen Teile trotzdem noch kleiden kannst. Übrigens gibt es auch fĂŒr mich einige Sachen, von denen ich mich nicht trennen mag!

Weiße Sneaker

Die weißen Turnschuhe sind fĂŒr mich eine Art Hassliebe. Ich mag dunkle Schuhe nicht so sehr, da sie einem oftmals optisch kĂŒrzer machen und dem gesamten Outfit eine ziemlich dĂŒstere Stimmung verleihen. Die hellen Schuhe hingegen muss man wie ein kleines Baby behandeln, damit sie auch ja nicht dreckig werden, oder irgendwelche bleibenden Flecke behalten.

Das ist anstrengend, super unpraktisch und passt auch nicht zum momentanen Trend: Bequem aber schick soll es sein. Und wenn man bei jedem Schritt auf seinen Schuhchen aufpassen muss, dann ist das alles andere als bequem. Ein toller Kompromiss ist eine ErgĂ€nzung von Details. Beispielsweise gib es mittlerweile viele weiße Sneaker mit Denim-EinsĂ€tze, Neon-Details und anderen Spielereien.

Ansonsten sind auch Vintage-Sneaker auf dem Vormarsch. Bereits auf vielen Fast-Fashion-Plattformen, wie ASOS, sieht man verschiedene Chucks wieder. Insbesondere Converse und Vans kommen zurĂŒck; gepaart mit einer gut gewĂ€hlten Levi’s-Hose.

Leoparden Print

Tierische Prints kamen aus dem Nichts und haben unsere Wunschliste ĂŒberrannt: SchlangenhĂ€ute, Zebramuster, Leopardenmuster usw. waren bei der breiten Masse beliebt. Und ich muss gestehen ich bin lieber dem Zebramuster nachgegangen, da ich den vergangenen Monaten einen riesigen Faible fĂŒr Schwarz-Weiß Outfits hatte. Und erst probiere ich auch andere Drucke und Muster.

Ein reines Leopardenmuster in dem klassischen Beige und Hellbraun wirkt ziemlich schnell alt. Deshalb solltest Du diese klassische Kombination lieber meiden. Ich persönlich liebe die farbigen Varianten, wie beispielsweise in Blau oder NeongrĂŒn.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil du diesen Beitrag nĂŒtzlich fandest...

Folge uns in sozialen Netzwerken!

Mehr zeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SchaltflĂ€che "ZurĂŒck zum Anfang"