Welche Farbe passt zu Grün?

Grün kombinieren in den eigenen vier Wänden

Während man in den letzten Jahren noch auf einfache Farben setze, so wie Schwarz oder Weiß, so wandelt sich der Einrichtungsgeschmack wieder. Interieur-Begeisterte wollen wieder Farbe in den eigenen vier Wänden sehen. Ganz hoch im Kurs: Grün. Welche Farbe passt zu Grün ist gefragter denn je, doch woran liegt das?

Während Grau, Schwarz und Weiß in den letzten Jahren hoch im Kurs waren, so entwickelt sich der Geschmack weiter. Man möchte mit Farbe experimentieren und bedient sich vorerst natürlich gewohntem. Somit sind Grün und Braun die derzeitigen Farb-Lieblinge in Sachen Einrichtung und Mode, da sie uns das Gefühl von „Mutter Natur“ geben.

Welchen Farben passen zu Grün – Kurzfassung

  • grün-gelbliche Nuancen passen am besten zu erdigen und intensiven Farben
    • kräftiges Violett oder Braun ist dabei besonders beliebt
    • Pastellgrün als geeignete Grundlage
  • grün-bläuliche Nuancen passen besonders zu frischen und neutralen Farben
    • Beige, Creme, Vanille, Sand und Hellgrau
    • Flieder und Rosé für Frühlingsambiente
    • Maigrün, Tanne und Oliv als geeignete Grundlage
  • knallige Farbkombination aus Grün und Rot

Welche Farben passen zu Grün?

Die Farbe Grün hat viele Facetten, sodass man sie auch mit vielen Farben kombinieren kann. Zwischen bläulichen bis gelblichen Nuancen der Farbe Grün ist alles dabei. Und wer sich bereits mit anderen Farbkombinationen auskennt, der wird schnell erkennen wie unglaublich vielseitig Grün sein kann. Welche Farbe passt zu Grün, ist dann ein richtiges Kinderspiel.

Je nachdem, in welche Richtung Du tendierst, kannst Du Grün unterschiedlich kombinieren. Möchtest Du eher gelbliche Grüntöne verwenden, dann möchtest Du eine frische und anregende Atmosphäre schaffen. Helles Grün wirkt fast belebend und hebt nahezu automatisch die Stimmung. Geerdete Töne geben den perfekten Kombinationspartner ab.

Farben wie Braun und Violett sind dabei die beliebteste Wahl. Doch auch experimentelle Variationen mit Metallictönen sind gefragt. Sowohl Kupfer als auch Bronze stehen hoch im Kurs. Wichtig bei der frischen Variante von Grün ist ein dunkler Kontrast. Gelb-Grün wirkt meist wie Hellgrün und ist damit perfekt zu kräftig intensiven Tönen.

Bläuliches Grün passt wiederum sehr gut zu natürlich gedeckten Tönen: Beige, Creme, Vanille, Sand und auch Hellgrau sind ideal für Blau-Grün. Sie bringen den blauen Unterton zur Geltung und erhält damit einen sehr maritimen frischen Eindruck.

Achte auf die Intensität des Grüns

Auch wenn die Untertöne grundlegend bei der Auswahl helfen, so solltest Du nicht die Art Grün vernachlässigen. Nutzt Du ein kräftiges Grün, wie beispielsweise Tanne, Maigrün oder Oliv solltest Du auf das Gegenteil setzen. Zarte Farben, wie beispielsweise Flieder oder Rosé passen sehr schön zusammen und erzeugen gleich eine gewisse Frühlingsstimmung.

Setzt Du lieber auf ein liebliches Pastellgrün, dann benutzt intensive Farben. Lila, Violett und Beere sind oft in einer farbintensiven Ausführung zu finden und eigenen sich perfekt zur Gestaltung eines Raumes.

Möchtest Du hingegen ordentlich Kontraste setzen und ein richtig spannendes Zimmer zusammenstellen, dann nutze in beiden Fällen (Grün + Kombinationsfarbe) eine vibrierende Farbe. Zum Beispiel erzeugen Grün und Rot eine tolle Einrichtung. Dabei kannst Du Dich direkt von einem Kirschbaum inspirieren lassen und auch dessen Proportionen übernehmen: sprich viel Grün und wenig Rot.

Eine tolle Umsetzung wären grüne Wände mit kleinen roten Wohnaccessoires: Schalen, Kerzen, und die guten Staubfänger erzeugen ein harmonisches, aber dennoch spannendes Bild mit vielen Blickpunkten.

Grün kombinieren – das Video erklärt!

Welche Farbe passt zu Grün?

Wollen wir uns nun mit den richtigen Farbkombinationen auseinandersetzen. Und anhand unseres kleinen Inhaltsverzeichnisses zu Beginn, wirst Du sicherlich schon gesehen haben, dass es viele Farbkombinationen gibt. Grün ist universell einsetzbar und wird auch sicherlich in Deinen eigenen vier Wänden seinen Platz finden.

Das Tolle an der Farbe Grün ist die einfache Möglichkeit für Inspiration. Grün kommt nahezu überall in der Natur vor, sodass wir alleine von Pflanzen genügend Inspiration ziehen können. Solltest Du also einmal mit der Einrichtung unzufrieden sein, dann unternimm einen Spaziergang in der Natur. Dabei wird Dir sicherlich etwas Schönes auffallen, das sich gleich umsetzen lässt.

Grün und Braun kombinieren

Die vermutlich offensichtlichste Farbkombination, die einem einfallen kann. Holz- und Brauntöne sind die perfekten Kombinationspartner, da wir diese Farbgebung bereits aus der Natur kennen. Sie sprechen unser natürliches Farbempfinden an und wirken weder anstrengend noch laut. Die perfekte Grundlage für einen Raum zum Entspannen. Sehr gerne nutze man Braun und Grün für das Wohnzimmer, das Schlafzimmer oder ein Lesezimmer.

Ist Dir die Einrichtung etwas zu schlicht, dann kannst Du mit einigen Farbtupfern Spannung in den Raum bringen. Eine gute Ergänzung zu Grün und Braun sind Farben wie Rot, Orange oder Blau. Insbesondere metallische Accessoires stehen dafür hoch im Kurs. Lampen, Schalen und Blumentöpfe in Kupferrot bringen ein interessantes Farbspiel in die Einrichtung.

Das Trio aus Grün, Braun und Schwarz

Die Verbindung aus allen drei Farben bietet eine einfache Gelegenheit, um einen bestehenden Raum mit der grünen Farbe aufzuwerten. In vielen Fällen sind Braun und/oder Schwarz bereits vorhanden, sodass man die Grundlage nur noch ergänzen muss. Dabei dient das Grün diesmal als eine Art Farbtupfer.

Braunes und schwarzes Interieur bringt bereits die gewünschte Wohnlichkeit in den Raum. Fügst Du nun einige grüne Einheiten hinzu, rückt der Fokus sofort auf das Grün und sticht hervor. Damit die Kombination auch glückt, würden wir helle Grüntöne empfehlen. Grüne Sessel, eine grüne Couch und einige dekorative Pflanzen sorgen für den nötigen Schwerpunkt im Raum.

Grün mit Holz kombinieren

Wenn wir schon über die Farbe Braun sprechen, dann sollten wir auch Holz in Betracht ziehen. Holzmöbel oder Möbel mit Holzelementen strahlen immer etwas Vertrautes aus. Sie zeugen von Wärme, Behaglichkeit und stehen gleichzeitig für ein zeitloses Möbelstück. Holz gibt es in verschiedenen Farben und Maserungen, was natürlich ein breites Spektrum an Farbkombinationen zulässt.

Sehr gerne nehme ich dafür Akzente, bzw. Möbel aus Eichenholz. Nicht nur die natürliche Wirkung des Holzes ist dabei ansprechend, sondern auch die schiere Auswahl für Möbel und Accessoires. Durch seine natürliche Beschaffenheit bietet es die perfekte Grundlage für weitere Farbkombinationen. Zusammen mit Grün entsteht ein sehr „naturbelassener“ Eindruck und man fühlt sich sofort wohl.

Natürlich sind auch dunkle Holzsorten wie Nussbaum oder Sheesham tolle Kombinationspartner. Die dunkle Ausstrahlung setzt einen wesentlich eleganteren und edlen Ton und wird gerne bei Küchen mit einer Bar genutzt.

Rot und Grün kombinieren

Für eine stilvolle Raumgestaltung muss man nicht immer auf harmonische und ruhige Farben setzen. Auch über kontrastreiche und komplementäre Farben lassen sich interessante Inneneinrichtungen erstellen, die für ein wohliges Zuhause sorgen. Ein tolles Beispiel ist dabei die Komplementärfarben Grün und Rot. Dabei kannst Du zwischen Rot-Orange bis hin zu Rot-Violett alles ausprobieren.

Achte dabei immer auf ein ausgeglichenes Verhältnis der Farben. Grün sollte gegenüber der komplementären Farbe immer überwiegen. So kannst Du auch ganz leicht eine Raumtrennung erzeugen. Bei Wohnküchen sehe ich diesen Trick sehr gerne. So ist beispielsweise die Essnische der Wohnküche von der Küche selbst farblich getrennt.

So kannst Du durch farbige Stühle, Kissen oder einfache Unterleger bereits Spannung und Blickpunkte erzeugen.

Grün mit Pink dekorieren

Nicht ganz so knallig wie die Farbe Rot selbst, sind Pink, Rosa bzw. Rosé. Im Gegensatz zu dem knalligen Rot erschaffst Du mit diesen Farben eine wesentlich ruhigere Einrichtung. Sehr gerne wird die Kombination aus eine tief dunklem Tannengrün zu Altrosa im Schlafzimmer genutzt. Zusammen mit goldenen oder roségoldenen Accessoires ist die Einrichtung nahezu perfekt.

Grün und Gelb

Grün und Gelb ist auch eine Form der natürlichen Farbkombinationen. Narzissen, Äpfel, Osterglocken u. v. m.. zeigt sich in Gelb und Grün. Nebst der Natur liegen die Farben auch im Farbkreis nahe beieinander und ergeben damit ein harmonisches Farbpaar. Perfekt für eine gemütliche und wohlige Einrichtung mit fröhlichen Farben ohne dabei zu schrill zu wirken.

Besonders interessant wird die Kombination aus Gelb und Grün, wenn man verschiedene Gelbabstufungen in die Einrichtung bringt. Dabei empfehle ich besonders warme Abstufungen der gelben Farbe, welche perfekt zu kühlem Grün passt. Pastellgrün oder Mintgrün sind ideal.

Grün und Blau schmückt die Sau

Ich glaube, das ist ein Spruch, der mir auch in Zukunft die Kombination aus Grün und Blau ruiniert. Dabei ist es gar nicht so abwegig die beiden Farben zu kombinieren, denn so wie Gelb liegt auch Blau sehr nach an Grün. Also Gelb und Blau ergeben ja auch Grün. Damit die Einrichtung aber auch stimmig wirkt, sollte man die beiden Farben mehrmals im Raum aufgreifen.

Ein einziger Blickpunkt aus Grün und Blau wirkt nicht überzeugend und sieht eher wie der Anfang einer Idee aus – unfertig. Ich persönlich bevorzuge dabei ein dunkles Blau (beispielsweise einen Teppich) mit einem hellen pastelligen Grün. Dabei kannst Du Pflanzen als auch Möbel verwenden. Die grundlegende Idee ist, dass das Grün etwas Frische in den Raum bringt.

Das dunkle Blau rückt das Grün in den Vordergrund und sorgt für den nötigen Blickfang.

Welche Farben passen zu den Nicht-Farben?

Während wir die Farbe Schwarz bereits mit Braun und Grün kombiniert haben, so bleiben noch die üblichen Verdächtigen: Grau und Weiß. Auch diese Farben lassen sich mit Grün kombinieren. Doch welche Farbe passt zu Grün mit Weiß bzw. Grau?

Die Farben Grün und Weiß

Viele Einrichtungen in Schwarz-Weiß haben ein Problem: sie wirken sehr streng. Natürlich spricht man häufig von einer eleganten und zeitlosen Kombination, doch genauer betrachtet sind Weiß und Schwarz ziemlich langweilig geworden. Schwarz wirkt eher nüchtern und staubt schnell ein, während Weiß einen abweisenden sterilen Touch hat.

Mit ein paar grünen Klecksern lässt sich das Gesamtbild schon ändern und ein wenig auffrischen. Dabei sollte man Grün entweder als einen großen Fokuspunkt einsetzen oder lieber als Kleinigkeiten in wenigen Ecken einsetzen. Eine ganz einfache Möglichkeit wäre ein grüner Teppich. Auch ein grüne Couch, Stühle, Sessel oder ähnliches sind auch in Ordnung.

Ansonsten kannst Du über Bilderrahmen, Bilder, Jalousien, Tellern und anderen Details die grüne Farbe in den Haushalt einbringen.

Sehr gut macht sich auch eine Kombination aus Grün, Weiß und Braun im Badezimmer. Das Bad ist in den meisten Fällen bereits Weiß, sodass man nur noch bestimmte Akzente ergänzen braucht. Beispielsweise wäre ein Mosaik aus verschiedenen Grünstufen und Weiß eine kreative Idee. Dazu Waschtisch, Schränke etc. aus einem dunklen Holz. Und schon steht die perfekte Badezimmereinrichtung.

Welche Farbe passt zu Grün und Grau?

Die Farbe Grau ist ein All-Time-Favorit. Die Farbe ist unglaublich vielseitig einsetzbar, lässt den Farbpartner immer den Vortritt und wirkt im Gesamteindruck sehr edel. Gleich gilt auch für die Kombination aus Grau und Grün. Ein rauchig-blaues Grau ist die ideale Kombinationsfarbe für dunklere Grüntöne. Insbesondere die derzeit beliebten Smaragd-artigen Nuancen sehen sehr schick aus.

Beispielsweise ist grünes Samt perfekt zu mattem Grau. Bei beiden Farben handelt es sich allerdings um ziemlich dunkle Nuancen. Deshalb solltest Du kleine Details mit hellen Farben einbauen. Gold wirkt sehr edel in der Verbindung und strahlt sehr auffällig zwischen den dunklen Farben. Doch auch Beige, Vanille und Creme lockern die Farben etwas auf.

Grün kombinieren Wohnung einrichten leicht gemacht!
Grün kombinieren Wohnung einrichten leicht gemacht!

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil du diesen Beitrag nützlich fandest...

Folge uns in sozialen Netzwerken!

Mehr zeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"