Der Farbe an sich Kontrast

Wirkungsvolle Anwendung von Farben

Sicherlich ist jedem das Wort „Kontrast“ ein Begriff. Immer wenn uns ein Gegensatz ins Auge springt, dann sprechen wir von einem Kontrast. Sicherlich fällt Dir dabei sofort der Hell-Dunkel-Kontrast ein. Doch es gibt noch weitaus mehr Kontrastformen, wie beispielsweise den Farbe an sich Kontrast. Ein unglaublich kraftvolles Stilmittel, denn mit diesem Farbkontrast schaffen wir Aufmerksamkeit und klare Signale.

So verwenden wir einen Farbe-an-sich-Kontrast bei der Gestaltung von Schildern, Leuchtreklamen, Werbung und im Allgemeinem einfach alles was unbedingt Beachtung finden muss. Hierbei treffen Farben aufeinander, die augenscheinlich keine Harmonie bilden. Ein perfektes Beispiel ist der Straßenverkehr mit seinen Ampelsignalen. Auch die drei Grundfarben (bzw. Primärfarben) bilden einen Farbe-an-sich-Kontrast.

Man könnte also sagen, alle Farben, die auf dem Farbkreis so weit wie möglich voneinander entfernt sind, bilden einen Farbe-an-sich-Kontrast.

Farbe-an-sich-Kontrast Bilder

Rot gegen Blau • Der Farbe an sich Kontrast

Fuchsia gegen Grün gegen Violett • Der Farbe an sich Kontrast

Gelb gegen Grün gegen Violett • Der Farbe an sich KontrastOrange gegen Fuchsia gegen Grün • Der Farbe an sich Kontrast

Einsatz für Farbe-an-sich-Kontrast

Wie bereits angemerkt kommt der Kontrast so ziemlich überall zum Einsatz, wo wir Aufmerksamkeit erregen wollen bzw. müssen. Aus diesem Grund findet man kontrastierende Farben häufig bei Warnhinweisen eingesetzt, welche Sicherheit garantieren müssen. Doch nicht nur bei Warnhinweisen, Verkehrszeichen und Leitsystemen kommen sie zum Einsatz.

Ein weiterer Bereich ist die Gestaltung. Diese erstreckt sich von der Gestaltung von Gemälden, Plakaten und Werbebannern, bis hin zu den eigenen vier Wänden. Insbesondere das Kinderzimmer ist ein beliebter Ort für die Anwendung des Farbe-an-sich-Kontrasts.

Erklärvideo

Farbe-an-sich-Kontrast Gemälde & Künstler

Die Anfänge für die prägnanten Signalfarben findet man bereits in der mittelalterlichen Buchmalerei. Doch auch Künstler der Vergangenheit und der Moderne bedienen sich weiterhin kräftiger Farben.

Farbe-an-sich-Kontrast Künstler

  • Franz Marc
  • August Macke
  • Henri Matisse
  • Jean Miró
  • Wassily Kandinsky

Farbe-an-sich-Kontrast Gemälde

  • Modegeschäft (August Macke, 1913)
  • Rote Pferde (Franz Marc, 1911)
  • Blauschwarzer Fuchs (Franz Marc, 1911)

Kurzfassung: Den Farbe-an-sich-Kontrast

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil du diesen Beitrag nützlich fandest...

Folge uns in sozialen Netzwerken!

Mehr zeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"