Braun kombinieren

Welche Farbe kann man mit Braun kombinieren?

Derzeitig dominiert Grün wieder die Farbpalette der Modewelt. Und wo wir Grün finden, da ist auch Braun nicht weit. Kein Wunder, denn genau diese Kombination begegnet uns täglich in der Umwelt. Doch kann man Braun nur mit Grün kombinieren? Mit welchen tollen Du Braun kombinieren kannst, darum soll es im heutigen Beitrag gehen.

Und keine Sorge jetzt kommt nicht nur Schwarz. Das ist zwar auch möglich, aber ehrlich gesagt wollen wir die Farbe Braun eher dafür nutzen, um mal von Schwarz wegzukommen. Ich glaube jeder Mensch hat mittlerweile mitbekommen, dass Schwarz immer funktioniert. Doch wir wollen es besser machen und ein modische Professionalität beweisen.

Also mit welchen Farben können wir Braun kombinieren?

  • Schwarz
  • Grau
  • Weiß
  • Grün
  • Blau
  • Orange
  • Rot
  • Monochrom

Braun und Schwarz kombinieren

Zum Einstieg wollen wir gleich eine Moderegel brechen: „Kombiniere niemals Schwarz und Braun.“ Allerdings ist das absoluter Quatsch, wenn man sich wirklich einmal mit der Farbkombination auseinandersetzt. So wie Schwarz passt nämlich auch Braun zu so ziemlich jeder Farbe auf diesem Planeten. Also auch zueinander. Schaut man sich nun noch die Abstufungen von Braun an, dann erst recht.

Beige, Taupe, Toffee, Hellbraun, Khaki und und und lässt sich super in Einklang mit Schwarz bringen. Sogar in der Natur kannst Du dafür ganz tolle Beispiele finden. Leoparden-Muster sind eine Art Kombination aus Braun und Schwarz. Mit einem Animalprint kannst Du auch ganz leicht die Farbkombination umsetzen.

Während komplett schwarze Kleidung eher langweilig und ziemlich unscheinbar wirkt, kannst Du mit einigen Leoparden-Akzenten mehr Spannung schaffen. Ein Tuch, T-Shirt oder vielleicht Schuhe im auffälligen Muster bringen wieder einen gewissen Coolness-Faktor. Zu den Schuhen kannst Du auch noch einen passenden Gürtel aussuchen. Das rundet den Gesamteindruck ab und integriert das Muster richtig.

Schwarz und Braun kombinieren
Schwarz und Braun kombinieren

Grau und Braun kombinieren

Grau ist edel. Grau funktioniert mit allem. Grau ist das neue Schwarz. Ja was denn nun eigentlich? So viele Farben sollen nun Schwarz ablösen, aber Aufklärung wie man was kombiniert? Fehlanzeige. Dabei ist gerade die Farbe Grau im Zusammenspiel mit Braun gar nicht so einfach zu kombinieren. Ein geschultes Auge ist vonnöten.

Die Farbe Grau besitzt immer einen Unterton. Dabei kann es sich entweder um einen warmen oder kühlen Unterton handeln. Genau diesen findet man aber auch in der Farbe Braun. Kombiniert man nun ein warmes Braun zu einem kalten Grau, dann entsteht ein unschöner Mischmasch an Farbtönen. Achte also darauf in einem Spektrum der Farbtemperaturen zu bleiben.

Grau und Braun kombinieren für schöne kontrastreiche Outfits gelingt Dir am besten mit Hellgrau und Dunkelbraun oder Hellbraun und Anthrazit. Lässige, aber gleichzeitig förmliche Kleidung kannst Du somit gestalten. Übrigens gibt es auch interessante Fellimitate, welche beide Farben ineinander verwoben haben. Auch hier sieht man die Farbkombination also in der Natur.

Blau = Büroalltag?

Büro-Alarm. Welche Kombination könnte neben Schwarz-Weiß nach Büro-Uniform klingen? Genau! Es ist Blau und Braun. Dabei muss dieser Klassiker gar nicht so streng wirken, wie man es vermuten möchte. Ähnlich wie Weiß und Beige kann man ganz luftig lockere Outfits mit Blau und Braun zusammenstellen. Dafür brauchst DU nur die richtigen Materialien und die richtigen Farben.

Dunkle Farben tendieren immer dazu nüchterner und seriöser zu wirken. Warum also nicht einmal zu Hellblau greifen und es mit Cognac Braun kombinieren. Dazu kommen dann noch luftige Stoffe, wie beispielsweise Leinen die immer im Sommer angesagt sind. Für etwas mehr Fokus eignen sich Accessoires in einem besonderen Leder. Straußlederimitat sieht immer ungewöhnlich und rundet das lockere Gesamtbild ab.

Grün für eine natürliche Kombination

Eine super einfache Kombination, um mehr Braun in den Alltag zu integrieren, ist Braun und Grün. Beide Farben kommen uns natürlich bekannt vor, da wir sie täglich betrachten können. Die Natur strotzt geradezu vor Grün und Braun. Somit ist es auch nicht sonderlich schwer ein Outfit zu erstellen.

Insbesondere schicke Anzüge oder Zweiteiler wirken mit grünen Akzenten besonders gut. In der Sommerzeit kann man sich diese Kombination zu Gebrauch machen, um das seriöse dunkel Braun aufzulockern. Mintgrün oder Pastellgrün sind frische Farben und bringen Verspieltheit ins Styling.

Weiß und Braun kombinieren

Weiß und Braun kombinieren • so geht's!
Weiß und Braun kombinieren • so geht’s!

Auch eine gekonnte Kombination für Einsteiger ist Weiß und Braun. Insbesondere Beige-Töne sehen im Zusammenhang mit Weiß sehr modisch und edel aus. Dabei solltest Du allerdings aufpassen, dass die beiden Farben Dich nicht zu stark auswaschen. Bei bleichem Teint kann es passieren, dass Du ein wenig kränklich wirkst.

Versuche an dieser Stelle eine komplementäre Farbe mit in das Outfit zu bringen. Das zieht dann die Aufmerksamkeit ein wenig auf sich und lässt Dich nicht sofort blass und krank wirken. Natürlich ist Braun und insbesondere Beige keine direkte Farbe, sondern setzt sich aus Grün und Rot bzw. Aus Blau und Gelb und Rot zusammen.

Gerade bei Beige lohnt es sich Blau oder Rot einzubringen. Ich persönlich finde aber auch Lila eine sehr schöne Ergänzung zu einem weiß-braunen Outfit. Gerade eine Tasche aus Samt in Lila wirkt sehr farbintensiv.

Weitere Arten zum Kombinieren

Ja, monochrome Outfits sind eine richtige Meisterleistung. Jedes Kleidungsstück in derselben Farbe zu finden ist ziemlich kniffelig und verdient einen kleinen Applaus. Sobald Du es geschafft hast so ein Outfit zu erstellen, dann beginnt bereits die nächste Hürde (naja, wenn man sich dieser annehmen möchte).

Aufgrund der gleichen Farbe nimmt man die Kleidung ganz anders wahr. Schnitte und Materialien spielen ein tragendere Rolle und treten in den Vordergrund. Dabei gibt es ein paar kleinere Tipps, die ich Dir mitgeben möchte.

1. oversized und XL-Schnitte für mehr Style

Ein ganz einfacher Weg um seinem gleichfarbigen Outfit mehr Spannung zu verleihen: XL-Schnitte. Die voluminösen Pieces sind auch für die kalte Jahreszeit perfekt gemacht. Ein kuscheliger Pullover, slouchy Boots und am besten noch eine große Tasche. Perfekter Look für die lässigen Tage und wirkt dank der braunen Farbe doch sehr zielstrebig.

Damit Du nicht wie ein riesiger Haufen brauner Klamotten aussiehst, darfst Du ausnahmsweise die Accessoires in einem anderen Braunton wählen. Beispielsweise stechen cognacfarbene Stiefel so hervor, das es den Gesamteindruck abrundet.

2. Anzüge und Jumpsuits

Während man im Sommer sich noch mit luftigen Teilen kleidet, kehrt man bei kälteren Temperaturen irgendwie immer wieder zu klassischen Dingen zurück. Ganz vorne spielt da natürlich ein Anzug bzw. Co-ord-Set mit. Das Schöne an der vorgefertigten Kleidung? Man muss nicht sonderlich viel über das Outfit nachdenken, sieht einfach stylish aus und ist für jedes Wetter gewappnet.

Und bei den Anzügen kannst Du Dich auch mit Schnitten und Farbtönen richtig austoben. Egal ob oversized, taylored oder mehrlagig. An Auswahl soll es Dir nicht mangeln. Neben den Anzügen hast Du auch Jumpsuits zur Auswahl. Das Prinzip ist das Gleiche, nur das man nicht mal mehr zwei Teile anziehen muss. Für Styling-Muffel das Paradies.

Bei einem Jumpsuit, je nachdem welchen Stil Du verfolgst, solltest Du aufpassen nicht wie ein Malermeister auszusehen. Auch wenn Workwear trendig ist, muss man es nicht gleich übertreiben. Das gilt vor allem für den Trend-Stoff Cord.

3. Strick und Seide – gönn‘ Dir ‚was

Braune Kleidungsstücke bleiben ein Klassiker, da Du immer auf sie zurückgreifen kannst. Aus diesem Grund kannst Du Dir auch Stücke aus Seide gönnen und wunderbar mit anderen Materialien kombinieren. Wird das Wetter kälter, sind Strick und Seide eine hervorragende Kombination durch den puren Kontrast.

Braun kombinieren Herren

Irgendwie finde ich es immer doof eine extra „Kategorie“ zu nennen, da Farbkombinationen, Schnitte und Materialien in meinen Augen unisex sind. Nichtsdestotrotz gibt es eine ziemlich hohe Nachfrage bei den Männern, sodass ich es gerne ansprechen wollen würde. Vermutlich sieht der Kleiderschrank vieler Herren recht gleich aus: Grau, Schwarz, Navy und vielleicht ein oder zwei weiße Hemden.

Braun ist an dieser Stelle eine recht simple Erweiterung der Farbpalette im eigenen Kleiderschrank. Sie lässt sich nämlich mit allen vorher genannten Farben kombinieren und es lassen sich ganz leicht neue Outfits zusammenstellen. Wie Du die Farbe auch in Deinen Kleiderschrank integrierst spielen wir jetzt einmal durch.

Schuhe in Braun

Schuhe in Braun kombinieren
Schuhe in Braun kombinieren

Hast Du zuvor noch mit einer Farbe experimentiert, dann sind Schuhe immer eine ganze einfache Möglichkeit

sich heranzutasten. Sie fallen nicht so stark auf, aber runden das Outfit insgesamt ab. Dabei ist es vorerst egal, für welche Schuh-Art Du Dich entscheidest. Sei es ein klassischer Schuh, Sneaker oder Boots.

Im ersten Augenschein wirken braune Schuhe ein Stück modischer, da sie sich von der so beliebten schwarzen Farbe abheben. Für welche Nuance Du Dich entscheidest, ist Dir überlassen. Braun verhält sich universell und kann zu den verschiedensten Farben getragen werden. Wichtig ist der Helligkeitskontrast, da Du Dich sonst schnell kleiner wirken lässt. Dunkle Hose mit einem dunklen Schuh, helle Hose zu hellem Schuh.

Eine riesige Auswahl gibt es vor allem bei Cognacbraun. Cognacbraun passt zu recht vielen Farben: Grün, Rot, Blau, Jeans und alle ihre Abstufungen und natürlich die üblichen Verdächtigen wie Schwarz, Weiß und Grau. Soll es dann etwas knalliger sein, dann passt Cognac nicht mehr. Neongrün, Gelb etc. passen eher zu einem samtig-braunen Ton oder Beige.

Die Grundlagen für jedes Outfit: braunes Hemd kombinieren

Eine gute Möglichkeit neue Farben in die tägliche Kleidung zu bringen, sind die Basics. Hemden, T-Shirts, Sweatshirts usw. geben eine einfache Grundlage zum Aufbauen. Über diese kannst Du nun noch einen Cardigan, einen Blazer oder eine Jacke ziehen. Natürlich können die Shirts auch für sich alleine stehen – allerdings ist das ziemlich unspektakulär.

Das Äußere sollte schon ein bisschen mehr Köpfchen in Sachen Mode zeigen. Mehrere „Lagen“ an Klamotten sind ein sehr einfacher Weg diesen Effekt zu erzielen. Ein Rollkragen unter dem Hemd oder Pullover oder sogar unter dem T-Shirt ist eine Möglichkeit. T-Shirt unter einem offenen Hemd, eine offene Blouson unter der Jacke usw. Die Idee bleibt dieselbe, lässt sich aber unterschiedlich interpretieren.

Bei der Helligkeit ist es ziemlich egal wie Du vorgehst. Dunkle Farben ergeben ein sehr harmonisches Bild mit einem dunklen Braun. Genauso gut kannst Du auch mit Kontrasten arbeiten und Spannung erzeugen. Dunkelblau, Bordeaux und Oliv sind gute Farbpartner, um sich erst mal vorzutasten.

Braun kombinieren

Weiß und Braun kombinieren • so geht's!
Weiß und Braun kombinieren • so geht’s!
Ähnliche Suchanfragen

Kilian Heyne

Hi! How are ya? Viele Wege führen nach Rom und so habe ich über verschiedene Interessen meine Liebe für gut gewählte Farbkombinationen entdeckt. Gerade in der Mode reden so viele Blogger und Influencer über die neusten Trends und Must-have Accessoires. Doch nie habe ich etwas die grundlegenden Dinge gelesen. Also habe ich es mir zur Aufgabe gemachte in allen möglichen Bereichen ein wenig mehr Design zu erleben. Queer Eye sei Dank!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close