Mit welcher Farbe bemalt man Tontöpfe an?

Jedes Mal wenn man umzieht, dann stellt man etwas fest: Man hat viel zu viele Töpfe für Blumen gekauft. Ich weiß nicht, ob es nur mir so geht, aber wenn immer ein Nachbar auszieht, oder ich selbst umziehe, dann bleiben Tontöpfe übrig. Doch diese muss man nun wirklich nicht wegwerfen und entsorgen. DIY ist hier die Lösung! Am einfachsten bemalt man sie, denn das ist auch eine wunderbare Beschäftigung für Kinder und die ganze Familie.

Doch mit welcher Farbe bemalt man Tontöpfe an? Und wie geht man dabei am besten vor? Wir haben Dir hier einen kleinen Ratgeber zusammengefasst, damit Dein nächstes Kunstwerk ein voller Erfolg wird.

Mit welcher Farbe bemalt man Tontöpfe an?

Um zu der richtigen Farbe zu greifen, sollte man sich zuvor bewusst machen, wo man die Töpfe schlussendlich verwenden möchte. Tontöpfe können sowohl innerhalb der Behausung aufgestellt werden oder eben im Außenbereich. Für den Innenbereich bietet sich natürlich jede Farbe an, die man irgendwo auftreiben kann. Selbst einfache Wasserfarben lassen sich so aufbereiten, dass sie deckend sind.

Kommen die Töpfe hingegen in den Außenbereich, dann müssen die Farben den Witterungen standhalten. Dafür eignen sich einfache Farben die für den Außenbereich konzipiert sind. Allgemein gesprochen bietet sich Acryllack an. Der Acryllack ist kräftig an Pigmenten, verändert auf dem Ton seine Nuance nicht und wirkt deckend. Außerdem kann der Lack allen Witterungen standhalten.

Somit macht sich Acryllack als universelle Farbe ideal zum Bemalen von Tontöpfen. So kann man die Töpfe in allen Zimmern aufstellen, aber auch auf Balkon und Terrasse verfrachten. Achte beim Auftragen von Acryl auf eine entsprechende Lüftung. Manche Lacke haben einen stechenden Geruch, sodass man schnell einmal Kopfschmerzen bekommen kann.

Wie bemale ich Tontöpfe am besten?

Für ein langanhaltendes Ergebnis lassen sich die Töpfe in drei Schritten bearbeiten. Diese Schritte sind: Grundieren, Vorzeichnen und schlussendlich Malen.

Im ersten Schritt, dem Grundieren, wollen wir den Topf auf eine einheitliche Farbe bringen. Einige Töpfe zeigen kleine Unebenheiten, welche man mit diesem Schritt beseitigen kann. So bringt man den Topf auf eine einheitliche Farbe – zum Beispiel Braun. Für leuchtende Motive im letzen Schritt, lohnt es sich eine weiße Grundfarbe aufzutragen. So strahlen die späteren Kunstwerke so richtig.

Ist alles einheitlich und zu einer ebenmäßigen Leinwand geworden, dann kann es auch schon mit dem Vorzeichnen losgehen. Dieser Schritt ist optional, da wir hier einfach nur eine kleine Skizze aufzeichnen wollen. Wer also künstlerisch ein geübtes Händchen hat, der kann auch sofort zu Pinsel und Farbe greifen und Malen.

Ich kann das Vorzeichnen nur empfehlen, da sich das Zeichnen von Papier zu Topf grundlegend unterschiedet: Der Topf bietet keine flache, sondern eine gekrümmte Fläche.

Schlussendlich können wir mit dem Malen anfangen. Pinsel und Farbe und schon können die verschiedensten Motive auf den Tontopf gebracht werden. Dabei gibt es keinerlei Vorgaben – lasse Deiner Fantasie (wenn möglich schon bei der Skizze) freien Lauf und schau wie wundervoll alte Tontöpfe schlussendlich aussehen können.

Bevor man die Farbe aufträgt …

Bevor man die eigentliche Farbe aufträgt sollte man einen ganz essenziellen Schritt vergessen: Die Töpfe zumindest einmal mit einem Lappen abwischen. Auch wenn man es nicht auf Anhieb sehen mag, aber die Töpfe haben feinste Ablagerungen. Das kann Sand, Staub oder ähnlicher feinkörniger Schmutz sein. Dieser kann im Endeffekt aber das ganz Mal-Erlebnis vermasseln.

Also vor dem Auftrag einmal die Töpfe abspülen, säubern und gut trocknen lassen.

DIY-Projekt mit Kindern

Tontöpfe bemalen ist ein hervorragendes Projekt, um mit Kindern und der ganzen Familie sich die Zeit zu vertreiben. So lernen die Kinder nicht alles wegzuwerfen und gleichzeitig sich kreativ zu entwickeln. Außerdem kann fast jede Altersstufe mithelfen. Natürlich nur unter Aufsicht und nicht alleine.

Die Kleinkinder können bereits bei der Grundierung mithelfen, während die älteren Kinder für Skizzieren und Aufmalen zuständig sind. Bei der Arbeit mit der Farbe immer auf die Belüftung achten. Kinder können durchaus empfindlich auf Farben reagieren. Das wollen wir natürlich nicht herausfordern.

Basteln mit Servietten

Gelingt Dir ein Motiv nicht so richtig, dann musst Du nicht zwanghaft mit Farben arbeiten. Einige DIY-Fans benutzen auch ganz gerne Servietten für kreative Motive. Die aufgedruckten Motive auf den Servietten kann man einfach ausschneiden und mit etwas Geduld auch auf den Tontopf bringen. An dieser Stelle sollte ich anmerken, dass die Servietten natürlich nicht wirklich witterungsbeständig sind.

Sollen die Töpfe also in den Garten, dann benötigen wir einen Klarlack, welcher die kleinen aufgeklebten Kunstwerke vor dem Wetter beschützt.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil du diesen Beitrag nützlich fandest...

Folge uns in sozialen Netzwerken!

Mehr zeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"