Was brauche ich am Schreibtisch?

So behĂ€ltst Du den Überblick:

Wir verbringen nun immer mehr Zeit zu Hause, und somit verwundert es nicht, dass man sich auch mehr mit der heimischen Einrichtung auseinandersetzt. Insbesondere das Home Office hat stark an Stellenwert gewonnen, denn viele Stellen fest, dass der Schreibtisch eine unschöne Ablage geworden ist. Was brauche ich am Schreibtisch? Was ist wichtig und was nicht?

Die Schreibtisch-Organisation macht einen Großteil der Arbeit aus, denn dadurch kannst Du weitaus effizienter arbeiten und fĂŒhlst Dich deutlich weniger gestresst. Eine Win-win-Situation. Schauen wir uns also an, was Du wirklich auf Deinem Schreibtisch (egal ob zu Hause oder im BĂŒro des Unternehmens) benötigst.

Eine sehr gute Organisation bringt einiges an Zeitersparnis, sie verbessert Deine Konzentration und sorgt fĂŒr mehr Bewegungsfreiheit und Bewegungsraum. Bekommst Du Besuch, oder hast allgemeinen Kundenkontakt am Arbeitsplatz, dann kann die Organisation die ProfessionalitĂ€t hervorheben und Dir den ein oder anderen Auftrag sichern.

Was braucht man alles auf dem Schreibtisch?

Über die letzten Wochen schaue ich mir sehr gerne Desktop Makeovers an. Ich weiß nicht, warum ich es so faszinierend finde, doch ich glaube es ist ein hervorragendes Beispiel worauf es bei einem Schreibtisch ankommt.

Der Arbeitsplatz ist Deine kreative und produktive Zone. NatĂŒrlich kann sich dabei allerlei Unsinn ansammeln, wodurch man schnell den Überblick verliert. Dabei brauchst Du nur ganz wenige Sachen direkt auf dem Tisch.

Das brauchst Du alles - Was brauche ich am Schreibtisch?
Das brauchst Du alles – Was brauche ich am Schreibtisch?
  • Monitor
  • Tastatur
  • Maus
  • Mauspad
  • Dokumentenablage
  • Notizbuch
  • ein Stift
  • kleine Deko, wie eine Pflanze oder ein Bild

Das sieht doch ganz ĂŒberschaubar aus, oder? Egal ob es sich um Deinen Arbeitsplatz in der Firma handelt, oder um Dein Home Office, der Schreibtisch sollte so minimalistisch wie nur möglich eingerichtet sein. Und mit diesem Minimalismus geht auch FunktionalitĂ€t einher, denn wer viel Platz möchte, muss taktisch vorgehen.

Der Dreh- und Angelpunkt dabei ist hĂ€ufig die Dokumentenablage auf dem Schreibtisch. Hier sammeln sich nĂ€mlich nicht nur Dokumente an. ZusĂ€tzlich kommen hier noch wichtige Papiere, die Post, etliche Notizen, ein bisschen BĂŒromaterial und weitere Dinge, die eigentlich nichts in der Dokumentenablage zu suchen haben.

Irgendwann ist diese dann voll und man fÀngt an Notizzettel, Stifte, Klammern und Papiere quer auf dem Schreibtisch zu verteilen. Doch wie bekommt man das in den Griff?

Wie funktioniert die Ablage im BĂŒro?

Planung ist das A und O und beginnen tun wir bei der Ablage. Bei jedem Schreibtisch-Job kommt es zu einem Papieraufkommen – bei dem Einen mehr und bei dem Anderen weniger. Doch selbst bei mir, jemand der versucht so viel wie möglich auf dem Rechner zu sichern, geht manchmal im Notizzettel-Chaos unter.

Was sollte also in unsere Ablage? Hast Du eine kleine Ablage auf dem Tisch, dann solltest Du hier nur die aktuellsten Themen ablegen. Und damit meine ich, das hier nur Papiere sein sollte, die man am aktuellen Tag erhalten hat. Am Abend werden diese Akten, Dokumenten etc. abgeheftet und ordentlich in Ordnern verstaut. DafĂŒr sollten 10 Minuten vor Feierabend ausreichen.

Dringende Organisation - Was brauche ich am Schreibtisch?
Dringende Organisation – Was brauche ich am Schreibtisch?

Dabei kannst Du Dir eine Art Hierarchie angewöhnen: Dokumente, welche Du tĂ€glich benötigst sollten in greifbarer NĂ€he bleiben, also eine ArmlĂ€nge entfernt. Aktuelle Themen, die Du aber bereits abgearbeitet hast, oder eher mittelmĂ€ĂŸig gefragt sind, kommen dann schon in eine weiter entferntere Ablage.

Und die dritte Kategorie sind Papiere, die Du nur selten sichtest. Alle drei Kategorien kannst Du nun unterschiedlich verstauen und lagern.

Schreibtisch organisieren Ideen

FĂŒr die wichtigsten Dokumente sollte man immer eine ArmlĂ€nge Abstand einplanen. So sind sie immer noch in greifbarer NĂ€he, aber beengen Dich nicht auf Deinem Schreibtisch. Der ideale Stauraum fĂŒr solche Papiere ist beispielsweise ein Rollcontainer unter oder neben dem Schreibtisch. Somit bleiben sie in Deiner NĂ€he, gleichzeitig aber auch verstaut.

Kommt es nun zu eher selteneren Themen, dann sind Regale die ideale Station. Hier kannst Du ordentlich viele Ordner unterbringen. Idealerweise platzierst Du die Regale etwas weiter entfernt vom Schreibtisch. So bist Du gezwungen aufzustehen und Dich zu bewegen – AktivitĂ€t ist im BĂŒroalltag genauso wichtig, wie eine ĂŒbersichtliche Organisation.

Und die letzte Kategorie wird dann in entsprechenden AktenschrĂ€nken oder Containern verstaut. Hier musst Du nur selten zurĂŒckgreifen, sodass diese sich auch gerne einmal stapeln können. Der Aktenschrank sorgt dennoch fĂŒr einen professionellen und aufgerĂ€umten Arbeitsplatz.

Des Weiteren kannst Du mit den Ordnern auch eine ĂŒbersichtliche Ordnung schaffen. Farben sind einer einfache und sehr gute Möglichkeit, um beispielsweise Themen voneinander zu trennen. So unterscheide ich gerne zwischen aktuelle Projekte, abgehakte Projekte, Steuern, Gehaltsstreifen etc. Das kannst Du Dir natĂŒrlich personalisieren und an Deine BedĂŒrfnisse anpassen.

Innerhalb des Ordners sind alphabetische Register auch sehr hilfreich, um schnell durch einen dicken WĂ€lzer zu blĂ€ttern und das gewĂŒnschte Papier zu finden. Sehr wichtige Dokumente kannst Du zusĂ€tzlich mit einem Post-it markieren und kennzeichnen.

Was brauche ich am Schreibtisch?

Das Notwendigste - Was brauche ich am Schreibtisch?
Das Notwendigste – Was brauche ich am Schreibtisch?

Nun haben wir geklÀrt, was Du alles so auf Deinem Schreibtisch benötigst, und wie Du Deine Ablage am besten organisierst. Was sollte nun also noch Deinen Schreibtisch umgeben? Nun eigentlich haben wir auch diese Frage schon indirekt beantwortet, und wer genau liest wird auch schon eine Idee haben:

  • ein Notizbuch
  • Container
  • Postkorb
  • Papierkorb

Klingt schon fast zu einfach, oder?

Ein Notizbuch ist ideal, um das Chaos mit Notizzetteln in den Griff zu bekommen. Ich kann ja verstehen, dass kleine Notizzettel einfach handlich sind und gefĂŒhlt immer griffbereit sind, doch im Endeffekt sammeln sie sich nur noch an und nehmen viel Platz ein. Auch den Bildschirm mit Klebezettel zuzuhĂ€ngen ist keine gute Idee – das stresst unterbewusst, da das Gehirn die gewaltige Anzahl als unfertige Aufgaben wahrnimmt.

Sollten sich doch einige Notizen ansammeln, dann mache es wie mit den Dokumenten. Am Abend werden sie alle in das Notizbuch ĂŒbertragen und danach die Zettelchen entsorgt. So hast Du die wichtigen Informationen und Ideen in einem Buch und musst nicht lange suchen. Neben einem Notizbuch kannst Du natĂŒrlich auch ein digitales Notizbuch anlegen. Word oder Excel eignen sich dafĂŒr ganz hervorragend.

Ein Papierkorb ist im Home Office und am Arbeitsplatz unglaublich essenziell. Oftmals merkt man gar nicht, wie schnell sich unnötiger Papierkram ansammelt. Platziere einen Papierkorb direkt neben Dir, sodass alles Unbrauchbare auch im Abfall landet. Niemand braucht lĂ€ngst ĂŒberholte Themen auf einem Zettel, welcher nur Platz wegnimmt.

Kurzfassung: Was brauche ich am Schreibtisch?

Weiteres Wissen fĂŒr Dich:

Passend zu dem Thema „Was brauche ich am Schreibtisch?“ haben wir weitere BeitrĂ€ge auf dem Blog, die Dein Wissen erweitern können. Ansonsten kannst Du Dich auch immer auf Pinterest inspirieren lassen! Vielleicht wirfst Du ja einen kleinen Blick auf die folgenden Themen:

Was braucht man fĂŒr ein Home Office?

Was braucht man fĂŒr ein Home Office?
Was braucht man fĂŒr ein Home Office?

Haben wir einen Tisch und einen Stuhl, dann sind wenigstens schon mal zwei grundlegende Dinge fĂŒr die Arbeit von Zuhause aus gegeben. Doch damit wir unsere ArbeitsauftrĂ€ge erhalten können, diese auch effizient und ordentlich bearbeiten können und wieder versenden, brauchen wir technisches Equipment. Dazu zĂ€hlen stabiles und sicheres Internet, große Monitore, ergonomische 
 lies hier weiter!

Wie richte ich ein Arbeitszimmer ein?

Wie richte ich ein Arbeitszimmer ein?
Wie richte ich ein Arbeitszimmer ein?

NatĂŒrlich ist die Einrichtung eines ganzen Arbeitszimmers ziemlich aufwendig. An erster Stelle steht dabei natĂŒrlich der Arbeitsplatz – also Dein Schreibtisch an dem Du schlussendlich arbeiten möchtest. Da es sich dabei um das HerzstĂŒck handelt, wollen wir Deinen gesamten Arbeitsbereich anhand des Schreibtisches ausrichten. DafĂŒr gibt es unterschiedliche Modelle, wie zum Beispiel 
 lies hier weiter!

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil du diesen Beitrag nĂŒtzlich fandest...

Folge uns in sozialen Netzwerken!

Mehr zeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SchaltflĂ€che "ZurĂŒck zum Anfang"