Wie richte ich ein Arbeitszimmer ein?

10 Ideen & Tipps fĂŒr das perfekte Arbeitsumfeld

FĂŒr viele Haushalte gibt es kein richtiges Arbeitszimmer. Lediglich eine unliebsame Schreibtische-Ecke findet man vielleicht im Schlaf- oder Wohnzimmer. Doch mit der derzeitig anhaltenden Situation wird das Thema Home Office immer wichtiger. Und somit auch ein richtiges Arbeitszimmer. Doch wie richte ich ein Arbeitszimmer ein?

Richtet man das Zimmer gerade neu ein, dann gilt es einige grundlegende Dinge zu erfĂŒllen. Am Ende des Tages sollte das Home Office ein angenehmer Platz fĂŒr BĂŒro- und Schreibarbeiten sein und die AusĂŒbung von kreativen Ideen oder Hobbys fördern.

Somit bedarf das Home Office einer guten Strukturierung, damit man einen guten Überblick ĂŒber Notizen, Aufgaben und Materialien bekommt. Es sollte eine einladende Gestaltung mitbringen, welche natĂŒrlich subjektiv ist, aber ein offener und durchdachter Schreibtisch erhöht die Arbeitsmoral enorm. Und letztlich sollte der Komfort nicht zu kurz kommen.

Grundausstattung - Wie richte ich ein Arbeitszimmer ein?
Grundausstattung – Wie richte ich ein Arbeitszimmer ein?

Wie richte ich ein Arbeitszimmer ein?

FĂŒr ein richtiges Arbeitszimmer braucht man natĂŒrlich auch eine gewisse Ausstattung. Die Liste könnte jetzt relativ lang auf Dich wirken, doch bedenke, dass man einige GegenstĂ€nde nicht zwingend braucht. ZusĂ€tzlich ist es auch eine Frage des Platzes, ob man alle scheinbar notwendigen Utensilien, Möbel und Accessoires in einem Arbeitszimmer unterbringen kann.

FĂŒr ein Arbeitszimmer benötigst Du:

  1. einen ergonomischen Schreibtisch
  2. einen stabilen Stuhl
  3. Stauraum und Lagermöglichkeiten
  4. förderliches Licht und Lichtsituation
  5. persönliche EinflĂŒsse
  6. die Trennung von Arbeits- und Wohnbereich
  7. ein gutes Kabelmanagement
  8. eine wohnliche Raumgestaltung

Grundlegendes fĂŒr einen Arbeitsplatz

NatĂŒrlich ist die Einrichtung eines ganzen Arbeitszimmers ziemlich aufwendig. An erster Stelle steht dabei natĂŒrlich der Arbeitsplatz – also Dein Schreibtisch an dem Du schlussendlich arbeiten möchtest. Da es sich dabei um das HerzstĂŒck handelt, wollen wir Deinen gesamten Arbeitsbereich anhand des Schreibtisches ausrichten.

Nicht jeder hat unbedingt Platz fĂŒr ein ganzes Arbeitszimmer, sodass es dann auch vorrangig um den Schreibtisch geht. Hier möchte ich Dir einmal aufzeigen, was fĂŒr einen Arbeitsplatz notwendig ist:

  1. Schreibtisch
    Sinnvolle ErgÀnzungen - Wie richte ich ein Arbeitszimmer ein?
    Sinnvolle ErgĂ€nzungen – Wie richte ich ein Arbeitszimmer ein?
  2. BĂŒrostuhl
  3. Stauraum
  4. Beleuchtung

Wie Du siehst, können wir die wichtigsten Punkte eines Arbeitszimmers bereits halbieren, wenn wir uns vorerst nur um den Arbeitsplatz kĂŒmmern. Auch wenn Dir kein Raum fĂŒr ein Home Office zur VerfĂŒgung stehen sollte, so versuche dennoch eine rĂ€umliche Trennung zu schaffen.

Die rĂ€umliche Trennung hilft auch mental einen Strich zwischen Arbeitsbereich und Wohnbereich zu machen. Eine tolle Lösung dafĂŒr ist beispielsweise ein Raumteiler. Mit einem Raumteiler ist auch fĂŒr Mitbewohner (sei es der Partner, die Kinder oder einfach ein WG-Bewohner) ersichtlich, wenn Du am Arbeiten bist. Ansonsten kommt es schnell zu Unterbrechungen und Störungen und Du wirst aus Deinem Arbeits-Flow gerissen.

Tipps fĂŒr Dein Home Office

Kommen wir also nun einmal ins Detail. Möchtest Du einen adĂ€quaten Arbeitsplatz zu Hause schaffen, dann suche nicht einfach nur das GĂŒnstigste vom GĂŒnstigen. Hier verbringt man sehr viel Zeit, sodass eine kleine Planung durchaus wichtig ist. So kann man mit vielen Kleinigkeiten das Arbeitsleben fĂŒr Zuhause noch angenehmer gestalten.

Neben einer angenehmen ArbeitsatmosphĂ€re sind diese Tipps auch fĂŒr Deine Gesundheit vorteilhaft. FĂŒr langes Sitzen, konzentriertes Starren, Tippen und viele andere Dinge ist der Mensch eigentlich nicht geschaffen. Aus diesem Grund mĂŒssen wir den Arbeitsplatz so ergonomisch wie möglich gestalten, um nicht bereits nach einer Woche ĂŒber RĂŒckenschmerzen, Verspannungen und trockene Augen zu klagen.

Arbeitsplatz einrichten – ein Makeover

Ein Schreibtisch gegen Verspannungen & Schulterschmerzen

Die Hauptrolle Deines Arbeitszimmers spielt natĂŒrlich der Schreibtisch. Hierauf werden alle Arbeiten erledigt, sei es das Schreiben einer E-Mail, EntwĂŒrfe zeichnen oder sich Informationen erlesen. An dieser Stelle vermischen sich zu gerne die Aufgaben des beruflichen und privaten Lebens.

Aufgrund der zahlreichen Aufgaben ist die Wahl des richtigen Tisches ein grundlegender Faktor fĂŒr ungestörtes und produktives Arbeiten. Angefangen bei der GrĂ¶ĂŸe des Arbeitstisches. Wer lediglich kleine Arbeiten am Laptop erledigt, der wird sicherlich keinen riesigen Tisch benötigen. Allerdings kramt man sich hier gerne mit Notizzetteln und abgelegter Post zu.

Aus diesem Grund empfehle ich immer einen sehr großen Schreibtisch (wenn es der Platz zulĂ€sst). Da kann auch schnell mal eine KĂŒchenarbeitsplatte von Ikea als Schreibtisch genutzt werden, da sie mit mindestens 80 cm Tiefe unglaublich viel Raum bietet. ZusĂ€tzlich kann man den Arbeitsplatz dann noch angenehm dekorieren.

Höhenverstellbarkeit - Wie richte ich ein Arbeitszimmer ein?
Höhenverstellbarkeit – Wie richte ich ein Arbeitszimmer ein?

Diese Tiefe ermöglicht es Dir gerade bei der Arbeit am Computer einen gesunden Abstand zum Bildschirm zu Halten. Je nach GrĂ¶ĂŸe des Monitors sollte der Abstand zwischen 50 und 80 cm betragen. ZusĂ€tzlich ermöglicht es Dir diese Tiefe Deine gesamte UnterarmlĂ€nge auf dem Tisch abzulegen. So geht die Arbeit gleich viel leichter von der Hand.

ZusĂ€tzlich ist die Tischhöhe entscheidend fĂŒr eine schmerzfreie Arbeit. Je nach KörpergrĂ¶ĂŸe sollte der Tisch unterschiedlich hoch eingestellt sein. Im Idealfall liegen Deine Arme im 90-Grad-Winkel auf die Tischplatte auf. Dieser Winkel wird als sehr entlastend beschrieben. Bei einer KörpergrĂ¶ĂŸe von 1,65 m ist eine Höhe von 68 angebracht.

Bei einer KörpergrĂ¶ĂŸe von 1,80 m sind bereits 78 cm angebracht. Um hier möglichst flexibel zu sein, lohnt sich die Investition in einen höhenverstellbaren Schreibtisch. Dieser ermöglicht Dir auch zeitweise im Stehen zu arbeiten. Immerhin soll man fĂŒr jede gesessene Stunde sich 15 Minuten bewegen.

Des Weiteren ist auch die Beinfreiheit ein wichtiger Punkt bei der Auswahl eines Tisches. Der Tisch sollte genĂŒgend Platz bieten, damit Du bequem und ohne EinschrĂ€nkung die Beinposition wechseln kannst. Immer wollen wir nicht stundenlang starr im 90-Grad-Winkel sitzen. Die Beine ĂŒberschlagen, Schneidersitz oder einfach ein Bein anwinkeln, dass sollte alles ungehindert möglich sein.

Die richtige Haltung mit dem richtigen Stuhl

Auch wenn der Schreibtisch sehr wichtig ist, so sollten wir auch dem Schreibtischstuhl genauso viel Aufmerksamkeit schenken. TatsĂ€chlich ist ein nicht-ergonomischer Stuhl die hĂ€ufigste Ursache fĂŒr die Probleme, die uns heutzutage im Alltag so begegnen: allem voran die RĂŒckenschmerzen.

Und damit es fĂŒr uns nicht so weit kommt, wollen wir einen ergonomischen und gepolsterten Schreibtischstuhl in unserem Home Office. FĂŒr so einen guten Stuhl muss man schon mal mit etwas mehr Geld rechnen, aber bitte bedenke auch, dass Dich der Stuhl mehrere Stunden fĂŒr jeden Tag hĂ€lt und man auf keinen Fall sparen sollte.

Besonderer Schwerpunkt fĂŒr einen BĂŒrostuhl ist die Haltung. FĂŒr gewöhnlich neigt der Mensch nach 15 Minuten

Der Stuhl - Wie richte ich ein Arbeitszimmer ein?
Der Stuhl – Wie richte ich ein Arbeitszimmer ein?

dazu zu LĂŒmmeln. Sprich, man flĂ€zt sich in den Stuhl und die WirbelsĂ€ule wird belastend gebogen. Mit einem richtigen BĂŒrostuhl kannst Du dem FlĂ€zen entgegenwirken und fĂŒr eine gesunde Haltung, auch nach einigen Stunden Arbeit, sorgen.

Der Stuhl sollte individuell verstellbar sein und sich immer der aktuellen Sitzposition anpassen. Somit ist die Kippfunktion sehr wichtig, insbesondere dann, wenn man kleinere Atempausen in den Arbeits-Flow einbaut. Achte dabei als Erstes auf die Stellung der FĂŒĂŸe und Beine. Deine Beine sollten in einem 90-Grad-Winkel zum Boden stehen.

Somit lassen sich die Beine gemĂŒtlich auf dem Stuhl gewichten und die FĂŒĂŸe stehen entspannt auf dem Boden. Des Weiteren sollte der Stuhl eine verstellbare RĂŒcklehne haben. Die RĂŒckenlehne sollte den natĂŒrlichen S-Verlauf der WirbelsĂ€ule unterstĂŒtzen, sodass die untere Partie der RĂŒckenlehne weiter ausgebeult ist.

Auch eine NackenstĂŒtze ist bei einigen Modellen bereits integriert. Übrigens kannst Du auch darauf achten, ob der Bezug des Stuhls perforiert ist. Das sorgt fĂŒr eine gute Luftzirkulation im Stuhl selbst und verhindert ein schwitziges GefĂŒhl nach langem Sitzen, selbst an warmen Tagen.

Produktive Beleuchtung gegen MĂŒdigkeit & Kopfschmerzen

Selbst das Licht spielt eine entscheidende Rolle in Sachen Effizienz, ProduktivitĂ€t und gesundes Arbeiten. Schlechte Beleuchtung sorgt beispielsweise dafĂŒr, dass die Augen schneller ErmĂŒden. Das wiederum fordert mehr Konzentration von uns ab. Infolge dessen leiden wir an Kopfschmerzen und geraten in Unlust.

Beleuchtung - Wie richte ich ein Arbeitszimmer ein?
Beleuchtung – Wie richte ich ein Arbeitszimmer ein?

Um das zu verhindern, sollte man sich auf eine ausgewogene Beleuchtung achten. Der Idealfall ist hierbei das natĂŒrliche Tageslicht. FĂŒr die optimale Nutzung von Tageslicht sollte der Schreibtisch in der NĂ€he eines Fensters platziert werden. Dabei ist die Platzierung von Deiner Schreibhand abhĂ€ngig.

RechtshĂ€nder sollten das Licht von links einfallen lassen, wĂ€hrend LinkshĂ€nder das Licht von rechts einfallen lassen sollten. Somit lassen sich keine lĂ€stigen Schatten werfen, die beispielsweise bei Notizen und Schreibarbeiten stören könnten. Übrigens darf der Schreibtisch nicht mehr als einen Meter von Fenster entfernt sein.

Bereits nach einem Meter verschluckt der Raum 50 Prozent des von Fenster einfallenden Lichts. Bei dieser NÀhe kann es aber auch zu störender Sonneneinstrahlung kommen, durch die man dann nichts mehr erkennt, da die Tischplatte reflektiert oder der Bildschirm nicht mehr lesbar ist. Hierbei helfen semitransparente Jalousien, die grelles Licht schwÀchen.

Doch nicht nur Tageslicht ist wichtig. Auch wolkenverhangene Tage, DĂ€mmerung und Dunkelheit mĂŒssen beachtet werden. In diesen FĂ€llen ist eine Kombination aus zwei Lichtquellen empfohlen: Eine indirekte Grundbeleuchtung sorgt fĂŒr eine harmonische Umgebung, ohne störendes Blenden und Reflexionen.

ErgÀnzend dazu kommt direktes Licht; eine Arbeitsplatzleuchte. Diese Leuchte soll Dir gerichtetes Licht liefern. Damit diese nicht blendet, sollte sie flexibel zu verstellen sein. Im Allgemeinen hilft ein VerhÀltnis von 30 % direktem Licht und 70 % Umgebungslicht. Idealerweise bestrahlst Du die Decke mit dem Umgebungslicht.

Somit entgegnest Du dem Höhlen-Effekt und sorgst Du mehr Komfort in Deinem Arbeitsumfeld.

Mehr Stauraum im Arbeitszimmer

Regale - Wie richte ich ein Arbeitszimmer ein?
Regale – Wie richte ich ein Arbeitszimmer ein?

Wenn Du es bis hierhin geschafft hast, dann ist Dein neuer Arbeitsplatz daheim fast perfekt. Es fehlt nur noch eine Kleinigkeit, die Du vielleicht erst dann bemerkst, wenn Du ewig nach etwas Suchen musst: Stauraum und Ordnung. Effizientes und strukturiertes Arbeiten funktioniert nur dann, wenn auch die richtigen Aufbewahrungsmöbel vorhanden sind.

Dabei kannst Du strategisch vorgehen und erstmal Deine Dokumente, Akten und sonstigen Papierkram nach Gebrauch sortieren. So kannst Du dann folglich die Möbel aussuchen, um ausreichend Stauraum zu bieten.

Alles, was immer schnell griffbereit sein muss und des Öfteren von Gebrauch ist, das kommt am besten in einen Rollcontainer. Bei einem selbstgebauten Tisch-Setup kannst Du als TischplattenstĂŒtze Rollcontainer verwenden. Diese bieten viele Schubladen, fĂŒr Aktenmaterial. Manche Container bieten auch eine Briefablage an, sodass es auf dem Tisch nicht wĂŒst aussehen muss.

Papierkram, den Du eher gelegentlich benötigst, wie beispielsweise Akten und BĂŒcher, können in ein Regal. Das Regal platzierst Du idealerweise etwas weiter weg vom Schreibtisch, damit man zwischendurch auch einmal aufsteht und sich etwas bewegt.

ErgĂ€nzend zu dem Regal bieten sich Aufbewahrungsboxen oder Körbe an. Ein Regal alleine wirkt manchmal unordentlich, weil Kleinteile lose herumliegen. Eine Box oder ein Korb sind die ideale Ablage fĂŒr anfallenden Kleinkram, sodass das Regal geordnet und ĂŒbersichtlich aussieht.

Alle Dokumente, Akten und BĂŒcher, die Du nur sehr selten sichtest und benötigst können in einen separaten Schrank. Ein Akten- bzw. Rollschrank bietet sich dafĂŒr perfekt an.

Kurzfassung: Wie richte ich ein Arbeitszimmer ein?

Weiteres Wissen fĂŒr Dich:

Wie richte ich ein Arbeitszimmer ein?Passend zu dem Thema „Wie richte ich ein Arbeitszimmer ein?“ haben wir weitere BeitrĂ€ge auf dem Blog, die Dein Wissen erweitern können. Ansonsten kannst Du Dich auch immer auf Pinterest inspirieren lassen! Vielleicht wirfst Du ja einen kleinen Blick auf die folgenden Themen:

 

 

 

Was braucht man fĂŒr ein Home Office?

Was braucht man fĂŒr ein Home Office?
Was braucht man fĂŒr ein Home Office?

Insbesondere bei der Technik neigen einige Leute dazu, sich einfach das GĂŒnstigste anzuschaffen. Doch der Preis sollte hier nicht als quantitativer Faktor im Vordergrund stehen. LeistungsfĂ€higkeit und Haltbarkeit sind wichtig, denn wir wissen noch lange nicht, wie viel Zeit wir noch in Zukunft im Home Office verbringen werden. Diese folgenden Dinge solltest Du unbedingt beschaffen 
 lies hier weiter!

Arbeitszimmer und GĂ€stezimmer kombinieren

Arbeitszimmer und GĂ€stezimmer kombinieren
Arbeitszimmer und GĂ€stezimmer kombinieren

Wichtig ist, dass Du bei der Einrichtung weder auf den Komfort der GĂ€ste noch auf die FunktionalitĂ€t fĂŒr Deine Arbeit verzichtest. Sei bei der Farbwahl sorgfĂ€ltig und achte auf ein natĂŒrliches und beruhigendes Farbkonzept. So sorgst Du fĂŒr eine wohnliche AtmosphĂ€re und gleichzeitig fördert es beim strukturierten Arbeiten. Deiner Fantasie sind hier absolut keine Grenzen gesetzt, also tobe Dich ruhig aus 
 lies hier weiter!

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil du diesen Beitrag nĂŒtzlich fandest...

Folge uns in sozialen Netzwerken!

Mehr zeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SchaltflĂ€che "ZurĂŒck zum Anfang"