Welche Farbe passt am besten zu Gold?

Komplementärfarbe zu Gold

Aloha. Wer nun schon eine Weile den Blog und möglicherweise auch die Social-Media-Plattformen verfolgt, der wird feststellen, dass ich eine gewisse Obsession für Farbkombinationen mit Gold entwickelt habe. Insbesondere Grün und Marmor gefallen mir dabei unglaublich gut. Doch welche Farbe passt am besten zu Gold?

Irgendwie habe ich eher eine willkürliche Auswahl bisher getroffen, was mir so ins Auge sprang, und wo ich sofort etwas schreiben musste. Doch mit einer metallischen Farbe sollte man nicht einfach nur herumspielen, weshalb ich mich mit Gold mehr auseinandergesetzt habe. Dazu muss man sich auch die Frage stellen, mit welchem Gold man eigentlich arbeitet.

Vielleicht ist es Dir ja schon einmal bei Schmuck aufgefallen, aber Gold kann in verschiedenen Glanzstufen auftreten. So gibt es Antikgold, das ein wenig vergilbt und „gebürstet“ wirkt, feines Gold, welches extra aufpoliert wurde und verschiedene Abstufungen dazwischen. Zusätzlich gibt es auch unterschiedliche Goldfarben, wie Roségold, Weißgold und Gelbgold.

Doch ich würde mich hier nur auf das Gelbgold beziehen, da es sozusagen die Nuance ist, die einem bei „Gold“ sofort in den Sinn kommt.

Welche Farbe passt zu Gold?

Ich glaube, man kann Gold auf zwei verschiedenen Wegen angehen: Man setzt es dezent ein, und schafft somit Highlights in der Wohnung, oder man übertreibt und folgt einer strikten goldenen Einrichtung. Letzteres ist dabei relativ schwierig umzusetzen und wirkt auch nur in bestimmten Räumen, mit entsprechen Accessoires (beispielsweise Kronleuchter, langgezogenem Tisch usw.).

Möchtest Du also ein wenig mit Gold experimentieren und schauen, ob Dir eine goldfarbene Einrichtung gefällt, dann setze es lieber sparsam ein. Damit schaffst Du gekonnt Highlights in einem Raum oder mehreren Räumen. Damit fällt der Akzent viel eher auf und wirkt sehr edel. „An elevated style!“, wie so manch englischsprachiger Experte jetzt dazu sagen würde.

Kleine Accessoires, wie beispielsweise Vasen, Kerzenhalter oder Lampen sorgen für ein wenig Abwechslung. Doch zu welcher Farbe passen diese Accessoires dann? Gold verträgt sich mit vielen Farben, doch insbesondere etwas dunklere Töne passen sehr gut dazu: Braun, Grün, Lila, Rot und auch Schwarz ist nicht zu vergessen.

Passt Gold und Grau zusammen?

Interessanterweise liest und hört man meist nur von Farbkombinationen mit Schwarz und Weiß. Grau wird dabei völlig außer Acht gelassen, wobei gerade das Grau in den letzten Monaten stark an Beliebtheit gewonnen hat. Also passt Gold und Grau zusammen? Natürlich tut es das; gerade dann, wenn Du bereits mit dem Trio aus Schwarz, Weiß und Grau eingerichtet hast.

Gold ist eine ideale Ergänzung, um die Kälte aus Grau und Weiß zu nehmen und etwas Wärme einzubringen. Aus diesem Grund nutzt man meist auch ein leicht bräunliches Gold. Gefällt Dir diese Farbkombination nicht, dann probiere es definitiv einmal mit Roségold oder mit Kupfer –beide Metallictöne bringen Wärme in das Raumbild.

Was passt zu Gold Tapete?

Goldtapeten sind unsagbar schön. Bereits in meiner Wohnung plane ich zurzeit eine goldene Tapete anzubringen, allerdings steht man vor einem kleinen Problem: Sollte ich den ganzen Raum bedecken, oder lieber nur einzelne Bahnen verteilen. Und auch hier gilt wieder die übliche Devise: weniger ist mehr. Kombiniere die Tapete lieber mit einer weiteren neutralen Tapete, um einen Blickfang zu schaffen.

Beispielsweise eignet sich hier eine (hell-)graue Tapete hervorragend, gerade dann, wenn man einen kleinen weißen Rand lässt. Doch auch andere neutrale Nuancen lassen sich kombinieren: Braun und Beige sind dabei sehr beliebt, da sie ein wenig Wärme mitbringen. Für Wohnräume, wie das Wohnzimmer, dem Lesezimmer oder dem Schlafzimmer kann das entscheidend sein.

Welche Wandfarbe mit Gold kombinieren?

Bei Wandfarben gilt ein ähnliches Prinzip, wie bereits bei den Tapeten erklärt. Man benutzt gerne neutrale Nuancen, wie Grau, Beige oder auch Braun. Die wärmeren Töne sind dabei am beliebtesten, da sie eine wohnliche Atmosphäre ermöglichen. Diese Grundlage lässt sich dann mit anderen Farben erweitern: Petrol, Tannengrün, Anthrazit oder Beerentöne sind perfekt für die Möblierung.

Welche Farbe passt am besten zu Gold?

Wir haben jetzt einige kleine Eindrücke zu Gold bekommen. So haben wir folgende Farben, welche zu Gold passen: Schwarz, Grau, Weiß, Lila, Rot, Grün, Braun, Petrol, und viele mehr. Welche davon nun am besten zu Gold passt, ist natürlich allein Deine Entscheidung. Wie Du sicherlich bereits am Anfang des Textes bemerkt hast, empfinde ich Tannengrün als beste Farbe von allen.

Das bedeutet aber noch lange nicht, dass Rot oder Lila weniger passen. Meiner Empfindung nach sollte man sich zwischen einer unbunten oder einer bunten Einrichtung entscheiden: Kombiniere Schwarz, Grau und Weiß mit einem bronzenen Goldton; oder setze auf warme neutrale Töne, wie beispielsweise Beige, und ergänze diese mit einer kräftigen dunklen Farbe.

Komplementärfarbe zu Gold

Sicherlich hast Du auch schonmal von Komplementärfarben gehört. Sie liegen auf dem Farbkreis gegenüber, sodass ein Kontrast zwischen den sich gegenüberliegenden Farben ergibt. Nun Gold selbst ist keine direkte Farbe, allerdings kann man einen Farbton meist ableiten: Es handelt sich entweder um gelbes Gold oder bräunliches Gold.

In den meisten Fällen kann man sich aber auf Gelbgold verlassen, sodass man nun auf dem Farbkreis nach Gelb sucht. Und welche Farbe liegt dem gegenüber – schon gefunden? Es ist Blau! Blau ist die Komplementärfarbe zu Gold. Solltest Du also einen kleinen Wow-Effekt in der Gestaltung mit einbringe wollen, dann setzt kleine Akzente mit Blau.

Kann man Gold und Silber dekorieren?

Eine Frage über die man sich wohl noch ewig streiten wird. Allgemein finde ich hinsichtlich Schmuck die Kombination aus Gold und Silber sehr interessant und trage sie auch. Eine gemischte Uhr, oder beispielsweise zwei Armreifen sind immer eine tolle Idee. Doch kann man dieses Konzept auch bei der Dekoration und bei der Einrichtung anwenden? Ja und Nein.

Während man in der Mode mit gemischten Farben ein Statement setzt, so verfolgt man bei der Einrichtung ein ganz anderes Ziel: wohnlich und gemütlich soll es sein. Aus diesem Grund würde ich die beiden Metalltöne niemals direkt nebeneinander positionieren. Was aber noch lange nicht bedeutet, dass man sich nun für eine spezielle Richtung entscheiden muss.

Zum Beispiel kannst Du Gold bei der Wand- oder Deckengestaltung verwenden und dann Silber zum Dekorieren benutzen. Eine Kombination, die es mir richtig angetan hat, ist Stuck mit goldenen Akzenten an der Decke und dazu silberne Dekoration im Raum verteilt. Bis heute möchte ich unbedingt diese Deckengestaltung haben. Probiere es also unbedingt einmal aus.

Welche Farben passen am besten zu Gold und Silber?

Das ist davon abhängig, ob man die Metalle in einem Raum zusammen unterbringen möchte, oder in getrennten Räumen. Bringt man Gold und Silber im selben Raum unter, dann würde ich eher auf zurückhaltende Töne setzten. Klassisch ist dafür Schwarz, Grau und Weiß. Doch auch Beige oder Pastelltöne können harmonieren. Doch ich würde nur mit wenig Farbe experimentieren.

Kommen die beiden Metalle hingegen getrennt vor, dann kann man etwas mehr Variation einbringen. So funktioniert Silber immer mit kühlen Tönen, wie beispielsweise Grau, Blau, Grün oder Braun. Dabei muss immer ein wenig auf den Unterton der Farbe achten, denn beispielsweise kann Grau oder Braun auch warm wirken. Dabei solltest Du immer eine wärme neutrale Farbe einbauen.

Ansonsten wirkt der Raum zu kühl und abweisend. Diesem Problem begegnet man häufig im Badezimmer oder in der Küche, wo lediglich weiße Fliesen und viele silberne Akzente vorzufinden sind. Gold passt hingegen wunderbar zu warmen Farben: Rot, Beere, Braun, Rosa und Pastellfarben.

(Link zu:
Welche Farbe passt am besten zu Silber?
Welche Farbe passt zu Messing?

Snippet für „Welche Farbe passt am besten zu Gold?“ erstellen)

Ähnliche Suchanfragen

Kilian Heyne

Hi! How are ya? Viele Wege führen nach Rom und so habe ich über verschiedene Interessen meine Liebe für gut gewählte Farbkombinationen entdeckt. Gerade in der Mode reden so viele Blogger und Influencer über die neusten Trends und Must-have Accessoires. Doch nie habe ich etwas die grundlegenden Dinge gelesen. Also habe ich es mir zur Aufgabe gemachte in allen möglichen Bereichen ein wenig mehr Design zu erleben. Queer Eye sei Dank!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close