Welche Farben passen zu Roségold?

Rosegold zu welchem Hauttyp?

In den letzten Jahren wurde Roségold mit einem eher misstrauischen und skeptischen Auge betrachtet. Wem soll die „neue“ Farbe stehen und zu welcher Kleidung kombiniert man sie? Viele Fragen standen unbeantwortet im Raum und nahezu niemand schuf Klarheit. Aus diesem Grund wollen wir heute damit beschäftigen: Welche Farben passen zu Roségold?

Zuallererst wagte sich natürlich nur die Damenwelt an die neue Schmucksensation. Fast so wie ein Trend schmiegt sich die Farbe in den femininen Retrostil und erfreute sich großer Beliebtheit. Und obwohl Retro mittlerweile nur noch bei Möbelstücken angesagt ist, so gibt es trotzdem immer noch Stück die aus der einzigartigen Farbe bestehen. Roségold entwickelt sich zum Dauerbrenner.

Umso wichtiger nun zu wissen, wie man die neutrale Farbe miteinander kombiniert und wem sie besonders gut steht.

Welche Farben passen zu Roségold – ein kleiner Merkzettel

  • Roségold ist etabliert und nicht länger als Trend zu betrachten.
  • Sowohl Frau als auch Mann können die Farbe tragen.
  • Der Schmuck richtet sich nicht länger nach Haarfarbe und Hautton.
  • Es lässt sich somit von Jedermann tragen.
  • Insbesondere neutrale Farben harmonieren mit dem spannenden Goldton.
  • Probiere Nude, Pastell, Beige, Grau und Schwarz und Weiß einmal aus.
  • Zur Winterzeit passen auch dunkle Grün- und Blautöne hervorragend.
  • Verschiedene Goldnuancen solltest Du meiden; nichtsdestotrotz ist Roségold mit Silber und einem Goldton tragbar.

Welche Farbe passt zu Roségold?

Es kommt ganz darauf an, wie Du das Gold einsetzen möchtest. Soll es lediglich filigraner Schmuck sein, ein ganzes Kleidungsstück oder eine Dekoration? Je nach Situation kannst Du Dich ganz unterschiedlicher Farbkombinationen bedienen. In der Theorie könnte man das Gold fast wie ein Grau betrachten. Es wirkt recht neutral und kann andere Farben intensivieren, aber auch überladen wirken. Die gesunde Mischung macht es aus.

Welche Farben passen zu Roségold – Schmuck kombinieren

Vermutlich das kontroverseste Thema, wenn es um Schmuck überhaupt geht. Welche Metalle darf, bzw. kann ich miteinander kombinieren. Und da genau diese Frage so umstritten ist gibt es auch keine klare Antwort darauf. Meine Devise: Kombiniere einfach was Dir gefällt. Es gibt Kombinationen mit Silber, Gelbgold, Altgold usw. Selbst der große Juwelier Cartier bietet Modelle an, welche alle drei Metalle enthalten.

Dennoch gibt es einige kleine Tipps, die ich Dir ans Herz legen möchte. Der neutrale Goldton lässt sich mit jedem Metall kombinieren, bekommt aber je nachdem eine ganz andere Wirkung. Möchtest Du Roségold mit Silber kombinieren, dann neutralisiert das Silber die Goldnuance. Das macht auch das Tragen dreier Metalle möglich. Gelbgold kannst Du also mit Silber und Rosé zusammen kombinieren.

Möchtest Du hingegen nur Gold und Rosé kombinieren, dann empfiehlt sich Altgold. Zumeist ist das Rosé und Gelbgold poliert, wodurch es schnell unruhig wirkt. Mit gebürstetem Altgold umgehst Du das Problem gekonnt. Das Gold selbst tritt in den Hintergrund und bietet Platz für den Roséton.

Kannst Du Dich überhaupt nicht unterschiedlichen Metallen anfreunden, dann gibt es auch dafür eine Alternative: Leder und Stoffe. Ketten und Armbänder müssen nicht nur aus Metall gemacht sein. Es gibt auch tolle Varianten aus besagten Materialien, die überhaupt keine Probleme bereiten.

Die Roségold Farbe in Kleidung

Schon längst hat sich das Monopol für roséfarbenen Schmuck aufgelöst. Auch Kleidung, Accessoires und Schuhe kommen mit der wunderbaren Farbe daher. Doch wie kombiniert man einen metallischen Look gekonnt? Ein ganzes Kleidungsstück, sei es Rock, Kleid, T-Shirt, Hose etc. wirkt für sich alleine also ziemlicher Hingucker.

Diesen Raum solltest Du der Farbe auch geben und sie mit relativ schlichten Farben kombinieren. Perfekte Partner sind dabei die neutralen Partner, wie Grau, Weiß und Schwarz. Doch auch pudrige Töne wirken phänomenal kombiniert. Nude, Beige und Pastell sind eine ausgezeichnete Wahl, wenn man der Pfeffer-Kombination überdrüssig wird.

Mit diesen recht neutralen Farbnuancen gibst Du Deinem roségoldenem Piece eine weitere Freiheit: Farben changieren. Wie bereits erwähnt kann sich das Metall ungewöhnlich gut an Lichtverhältnisse anpassen. Das kann durchaus seine ganze Wirkung verändern und ist im Zusammenhang mit schlichten Farben sehr elegant.

Doch Ausnahmen bestätigen ja bekanntlich die Regel. Beispielsweise in der luftig lockeren Sommermode lässt sich Rosé wunderbar einbinden. Knallige Sommerkleider oder ein Leinenanzug der Herren sind modisch interessant gestaltet, wenn man ein Paar roséfarbene Schuhe dazu trägt. Alle Achtung besteht aber bei weiteren metallischen Details.

Gürtelschnallen, Schuhschnallen, Taschenriemen usw. können sich schnell beißen.

Was passt zu Roségold-Schuhe?

Eine ganze Zeit lang konnten wir Sneaker, High Heels, Pantoletten und andere Schuhwerke in der Farbe beobachten. Metallene Schuhe waren ein richtiger Trend. Doch wie zieht man die Schuhe am besten an?

Auch wenn wir Dir gerade eine kleine Liste an passenden Farben gegeben haben, so glaube ich doch, dass Schuhe eine gesonderte Stellung einnehmen. Welche Farben passen zu Roségold-Schuhe ist gesondert zu betrachten. Hier passen nämlich erstaunlich viele Farben zusammen. Nebst den neutralen Farben kann man auch geschickt mit Spektren arbeiten und die Wirkung von Rosé beeinflussen.

Kühle Farben wie ein dunkles Grün, Königsblau und Jeans bringen den Schuh richtig zum Strahlen. Hingegen machen auch warme Töne eine sehr gute Figur. Creme, Weinrot und Braun eignen sich dabei als dominierende Favoriten. Doch auch spannende Farbmixturen, wie „Offwhite“ sind eine Idee wert.

Welche Farbe passt zu Roségold Dekoration

Die Auswahl an Dekoration beschränkt sich zumeist auf die klassischen Farben. Schwarz und Weiß wirken sehr neutral und lassen sich durch einen Farbtupfer auflockern. Roségold ist dafür natürlich ideal. Teilweise sieht man auch Kombinationen mit Grau, was eine tolle Alternative zur sonst so beliebten Grau-Rosa-Kombi ist. Betonoptik macht sich dabei sehr gut.

Auch sehr schön sind Kombinationen mit Holztönen. Gerade, wenn Du viele Pflanzen mit in die Raumgestaltung einbringen möchtest, eignen sich die Naturtöne sehr gut.

Roségold zu welchem Hauttyp?

Geht es um Schmuck, dann kommt meist sofort die Frage auf, zu welchem Hauttyp das jeweilige Schmuckstück passt. Ich persönlich missachte diese „Regeln“ immer und kleide mich in Silber und Gold. Auch wenn einige dann meinen, das es mich alt, bleich oder sonst irgendwie aussehen lässt. Schmuck trägt zumeist eine Bedeutung mit sich und ich lasse mir diese Lieblingsstücke nicht schlecht reden. Das solltest Du übrigens auch nicht!

Nun allgemein könnte man analytisch an diese Frage herangehen. So besitzt das Gold metallische Elemente, welche man in die Kategorie „kalt“ zuordnen kann. Sprich die rosigen Hauttöne können sich daran bedienen. Allerdings steht nicht ohne Grund „Gold“ mit ihm Namen geschrieben, denn das Metall enthält Nuancen von Gold. Somit gilt es wiederum als „warm“.

Genau diese Doppelstellung macht die bisherigen Kategorien zunichte und lässt eine Aussage zu: Roségold für alle! Durch sich ändernde Lichtverhältnisse passt sich der Schmuck nahezu von selbst an und passt damit zu jedem Hauttyp. Damit passen die Schmuckstücke auch perfekt zu unserem Zeitgeist, in dem wir Schubladendenken auflösen möchten. Gibt es nicht ein schöneres Symbol als Roségold?

Rosegold Farbe - Rosegold zu welchem Hauttyp?
Rosegold Farbe – Rosegold zu welchem Hauttyp?
,


 

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil du diesen Beitrag nützlich fandest...

Folge uns in sozialen Netzwerken!

Mehr zeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"