Wie kann ich meinen Balkon schön gestalten?

Ich weiß nicht wie es euch geht, doch sobald die Sonne hervorkommt, zieht es mich auf den Balkon. Windgeschützt in der Sonne sein und seine täglichen Aufgaben erledigen. Dabei stelle ich jedoch eine Sache jedes Jahr fest: Mein Balkon ist so gut wie gar nicht eingerichtet. Wie kann ich meinen Balkon schön gestalten? Dieses Jahr soll es anders sein, und wir machen uns ans Eingemachte.

Das Umgestalten eines Balkons ist gar nicht so schwer, wie man es vielleicht vermuten mag. Mit einigen preisgünstigen Alternativen hat man innerhalb eines halben Tages einen aufgeräumten, verkleideten und voll ausgestatteten Balkon vor der Nase. Wie das funktioniert, dass sollst Du im folgenden Beitrag erfahren.

Wie kann ich meinen Balkon schön gestalten?

Mit wenigen Mitteln den größten Erfolg erzielen, das ist unsere Devise bei der Neu- und Umgestaltung des Balkons. Dafür nehmen wir folgende Schritte vor:

  1. ein neuer Balkonbodenbelag
  2. günstige und einfache Balkonmöbel
  3. Pflanzen! Pflanzen! Pflanzen!
  4. Blick- und Sichtschutz montieren
  5. etwas Sonnenschutz
  6. optionale Accessoires für Deinen Balkon

Vielleicht klingt es im ersten Moment nach viel, aber viel Aufwand muss man hier wirklich nicht betreiben. Einmal im Baumarkt einkaufen gehen, zu Hause alles aufbauen und drapieren, fertig. Leichter kann man seinen kleinen Balkon wirklich nicht gestalten.

Was kann man auf einem Balkon verlegen?

Ein guter Boden ist die Basis für eine erfolgreiche Umgestaltung des Balkons. Von daher sollte man das Konzept, welches man im Kopf hat, auf den Boden abstimmen. Damit Du dieses auch umsetzen kannst, sind sogenannte Klickfliesen die beste Erfindung überhaupt.

Klickfliesen sind einfach zu montieren, damit sie nur miteinander verklickt, und lassen sich bei Bedarf auch an die Größe des Balkons anpassen. Bei meinen Fliesen konnte ich einfach mit einer kleinen Nagelschere die Größe zurechtstutzen (war etwas aufwendig, aber hat funktioniert). Neben der einfachen Installation sind die Fliesen auch in vielen verschiedenen Ausführungen erhältlich.
Verschiedene Holzsorten, Steinvariationen oder spannende Muster lassen sich unter den Klickfliesen finden. Da ist sicherlich auch etwas für Deinen Geschmack dabei.

Natürlich gibt es noch weitere Bodenbeläge. Zwei ausführliche Texte findest Du einmal hier und hier.

Die richtigen Balkonmöbel wählen

Das Problem an Möbeln auf dem Balkon sind die Dimensionen. Oftmals wirft man nur einen Blick auf die Abmessungen im Mietvertrag und hofft dann, dass die Möbel schon passen werden. Das ist allerdings keine erfolgreiche Herangehensweise. Vor dem Kauf einmal den Balkon richtig ausmessen und eine Idee davon bekommen, was wo am besten stehen soll.

An dieser Stelle könne auch die Augmented-Reality-Angebote der Möbelhäuser sehr hilfreich sein, um eine bildliche Vorstellung davon zu erhalten, was auf dem Balkon passt und was nicht. Preistechnisch muss man dabei nicht mal tief in die Tasche greifen. Ich habe ein einfaches Set mit zwei Stühlen und einem kleinen Kaffeetisch für 40 € bei Ikea abstauben können.

Bei den Möbeln würde ich noch zusätzlich darauf achten, dass diese aus pflegeleichtem Material gefertigt sind. Wir kennen alle den traurigen Anblick von ungepflegtem Holz, und ich wäre garantiert ein Kandidat, der zu faul ist die Balkonmöbel richtig zu pflegen. Warum sollte man sich also das Leben unnötig schwer machen.

Dafür gibt es Möbel aus PE, Kunststoff, pulverbeschichtetem Stahl oder auch Aluminium. Wer ganz viel Spaß am Dekorieren hat, der nimmt sich DIY-Möbel aus Europaletten vor. Einmal ordentlich heruntergeschliffen und lasiert sind die Paletten treue Langzeitbegleiter.

Welche Blumen passen zu einem Balkon?

Pflanzen und Blumen sind eine gute und einfache Möglichkeit zur Verschönerung des Balkons. Allerdings sollte man nicht einfach blindlings Pflanzen einkaufen, denn sonst können diese auch ganz schnell eingehen. Dann wirkt der Balkon eher traurig und nicht mehr so fröhlich einladend. Aus diesem Grund solltest Du Dich folgendes fragen:

  • Habe ich einen Sonnen- oder Schattenbalkon?
  • Wie oft gieße ich die Pflanze tatsächlich?
  • Möchte ich in einem Kübel oder im Kasten pflanzen?

Je nach Antwort unterscheidet sich die Auswahl. Welche Pflanzen Du für Deinen Balkon kaufen kannst, das findest Du in diesem Beitrag.

Blick- und Sichtschutz

Man fühlt sich auf dem Balkon um ein vielfaches wohler, wenn man richtige Privatsphäre schaffen kann. Das gelingt Dir mit einem Blick- bzw. Sichtschutz. Bereits mit einigen Pflanzen kannst Du einen ordentlichen Sichtschutz züchten. So eignen sich die kleinen Buchsbäumchen wunderbar, um sich vor neugierigen Blicken zu sichern. Doch Pflanzen benötigen ihre Zeit um zu wachsen.

Eine weitaus schnellere und kostengünstigere Alternative erhältst Du mit Sichtschutzmatten. Sichtschutzmatten findet man in allerlei Ausführungen, wie beispielsweise Bambus, Schilfrohr, Rinde und vielem mehr. Die Matten montiert man einfach an das Balkongitter und ist schon vor neugierigen Blicken geschützt.

Der richtige Sonnenschutz

Mit dem richtigen Sonnenschutz rede ich nicht von dem Eincremen. Viel eher ist die Rede von einem Sonnenschirm oder einem Sonnensegel. Richtiges Flair kommt nur mit einem gut gewählten Sonnenschirm auf. Dieser bringt Dir Sonnenschutz, Windschutz und sorgt für etwas mehr Privatsphäre. Für die maximale Nutzung empfehle ich Dir einen neigbaren Sonnenschirm.

Diese sind für gewöhnlich etwas teurer, passen sich aber all Deinen Wünschen an, da Du diesen auch einfach abknicken kannst. Ein Sonnensegel ist schon eine gewagtere Investition, da man dafür einen großen Balkon benötigt. Erst dann lohnt sich auch die aufwendige Montage von so einem wuchtigen Segel.

Der letzte Feinschliff mit Dekoration (optional)

Du bist an diesem Punkt angekommen? Wunderbar; dann hast Du bereits sehr viel Arbeit in die Um- und Neugestaltung Deines Balkons gesteckt. Einen letzten Feinschliff, kannst Du nun noch mit verschiedener Dekoration erzeugen. Möglicherweise möchtest Du einen mediterranen Balkon, dann suche Dir unbedingt Terrakotta-Gefäße heraus, in denen Du jeweilige Kräuter und Pflanzen pflegst.

Mit einigen Oliven-, Zitronen- und Orangenbäumchen hat man in Handumdrehen einen mediterranen Balkon geschaffen.

Auch maritime Einrichtung ist kein Problem. Ein paar alte Seile und Bootsteile lassen sich in jedem kleinen Fischerdorf auftreiben. Oftmals kann man einfach nach ungenutztem Material fragen und muss nicht mal Geld dafür ausgeben. Auch Steine, Muscheln und ein paar Sandgefäße kann man einsammeln.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil du diesen Beitrag nützlich fandest...

Folge uns in sozialen Netzwerken!

Mehr zeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"