Wie man eine Jeans kombinieren kann!

Die Blue Jeans kombinieren: Damen und Herren.

Die Jeans hat ihren Ursprung als Arbeitshose. Doch aus einer normalen Arbeitskleidung hat sich eine Kulthose entwickelt, die in nahezu jedem Kleiderschrank zu finden ist. Selbst die großen Luxus-Modehäuser, wie Dior oder Balenciaga, bringen den Jeansstoff auf den Laufsteg. Doch damit es nicht zu sehr nach Arbeitskluft aussieht, solltest Du Deine Jeans kombinieren können.

Und das ist auch gar nicht so schwer, denn eine Jeans passt zu nahezu jedem Outfit. Es gibt die Jeans in mittlerweile so vielen verschiedenen Ausführungen und Farben, sodass auch sicherlich Du ein tolles und gut sitzendes Paar findest. Dank der weitreichenden Silhouetten kannst Du auch jeden Look kreieren: Chic, rockig, feminin oder ganz schlabbrig und locker.

Fängst Du erst einmal mit dem Kombinieren von Jeans an, dann wirst Du auch sicherlich ganz schnell verstehen, warum sie so unglaublich beliebt ist. Probiere verschiedene Kleidung aus, welche Du bereits im Kleiderschrank hast, und Du wirst sehen, dass eine gute Jeans sich immer gut in das Gesamtbild einfügt.

Blue Jeans kombinieren

Heute soll es sich um eine einfache Jeans drehen. Dabei ist von der Blue Jeans die Rede. Oder einfach: eine blaue Jeans. Sicherlich haben wir sie alle schon gesehen, selbst getragen und dann ist sie im Kleiderschrank verschwunden.Es ist Zeit, das gute Stück wieder herauszuholen und für sich neu zu entdecken. Eine Jeans kannst Du mit allem kombinieren, weshalb Du ganz leicht Outfits schaffen kannst.

Insbesondere solche, welche Du zur Arbeit tragen kannst, aber auch in der freien Zeit danach. Mit einigen einfachen Kniffen verschafft man der Bluejeans einen ganz neuen Stil. Doch auch Blau kann in seiner Helligkeit variieren, weshalb wir ein wenig über hellblaue, aber auch dunkelblaue Jeans schreiben wollen.

Dunkle Farben wirken allgemein immer etwas edler und professioneller. Mit einer dunkelblauen Jeans kannst Du also sehr gut ein Outfit erstellen, welches für einen Büroalltag perfekt gemacht ist. Kombiniert mit einem Hemd oder einer Bluse in hellen Farben bekommt das Ganze schon einen gehobeneren Touch. Kombinierst Du nun noch einen Blazer oder ein Jackett dazu, dann kommen wir einem professionellen Auftreten schon sehr nahe. Gleichzeitig bringt die Jeans einen gewissen Twist in Deinen Look, wodurch es nicht ganz so streng wirkt wie bei einem Anzug.

Mit den richtigen Accessoires kannst Du noch weiter in eine Richtung provozieren: Gürtel, Ohrringe, Tasche, Krawatte usw. sind Feinheiten, welche viele nicht bedenken. Dabei können diese kleinen Details eine große Auswirkung auf Deine Erscheinung haben.

Ist das Blau Deiner Jeans eher hell, dann eignet sie sich perfekt für eine Alltagskluft. Und da Du Dich nicht an konservative Gegebenheiten halten musst, wie es im Business meist der Fall ist, stehen Dir alle möglichen Kombinationen zur Verfügung. Sneaker, oversized Kleidung, Spitze usw. lassen sich prima mit einer hellblauen Jeans kombinieren.

Jeans kombinieren Sommer Styling
Jeans kombinieren Sommer Styling

Tipps und Tricks zum Jeans kombinieren

Auch wenn eine Jeans sich in jedes Outfit einfügt, bedeutet es leider noch nicht, dass diese auch perfekt aussieht. Eine Jeans sollte sich dem Körper anpassen, damit sie auch richtig wirkt. Doch wir alle kennen sicherlich das Problem, wenn der eigene Körper scheinbar zu keinem Kleidungsstück so wirklich passt. Ist die Länge gut und auch die Kurven sind betont, dann ist die Hüfte zu locker.

Oder die Jeans sitzt genau auf der Hüfte, aber dafür sitzt sie einfach schlecht an Beinen und Po. Mit einigen Kniffen kannst Du die Probleme ganz leicht lösen.

Trage einen Gürtel

So banal es klingen mag, aber einen Gürtel zur Jeans zu kombinieren, kann einen unglaublichen Unterschied machen. Gerade wenn die Jeans nicht richtig an der Hüfte sitzen mag, dann kann der Gürtel für den nötigen Komfort sorgen. Teilweise kommen die Kurven dabei noch besser zur Geltung; und wir alle wollen doch irgendwie einen Po in der Hose haben, oder?

Und ja, ich spreche jetzt für Frau und für Mann. Zusätzlich dient der Gürtel als weiteres Detail, welches Dein Outfit in eine gehobenere Liga bringt. Kannst Du ihn auch noch passend zu Schuhen oder anderen Accessoires kombinieren, dann wirkt Dein Auftreten absolut überzeugend. Selbst wenn wir nur zwei Handgriffe mehr machen, kommt der Eindruck herüber, dass wir uns Gedanken über die Kluft gemacht haben.

Übrigens auch eine ganz leichte Art, etwas mehr von Deiner Persönlichkeit in das Outfit zu bringen und Dich von der Masse abzuheben.

Stiefel und Jeans kombinieren

Möchtest Du Deine Jeans mit Stiefeln anziehen, dann ziehe sie nicht einfach nur so an. Trägst Du die Stiefel über der Jeans, sieht es weitaus gepflegter aus. Mit der richtigen Farbkombination kannst Du die Beine auch länger wirken lassen.

Bei einer dunkelblauen Jeans passen dunkle Schuhe dazu. Eine hellblaue Jeans kombinierst Du besser mit hellen Schuhen, wie beispielsweise beigefarbene oder braune Stiefel. Würdest Du schwarze Stiefel zu einer hellblauen Jeans tragen, verkürzt Du optisch Deine Beine.

Jeans über T-Shirts und Hemden tragen

Ein ganz simpler Trick, welchen wir immer machen, wenn wir besonders schick aussehen wollen. Jeder Mann steckt beispielsweise sein Hemd in die Anzugshose. Warum also nicht auch bei einer Jeans dasselbe tun? Gerade besonders lange oder lockere Kleidung sieht manchmal nicht sonderlich berauschend an uns aus. Lange T-Shirts verkürzen die Beine, was zurzeit nicht sonderlich ästhetisch wirkt.

Stopfe das T-Shirt also einfach mal in die Hose und zupfe es ein wenig wieder heraus, sodass es nicht zu artig aussieht. Kombinierst Du nun wieder einen Gürtel dazu, dann wirkt das Äußere wieder überlegt und harmonisch. Alternativ stopfe nur den vorderen Part des Shirts in die Hose. Ein spannender Bruch in der Silhouette, was durchaus einen tollen Gürtel unterstreichen kann.

Ein Hemd lässt sich auch nur zur Hälfte einstecken. Die unteren beiden Knöpfe offen lassen und eine Seite des Hemdes in die Hose stopfen. Sollte Dir diese Methode überhaupt nicht zusagen, dann können zumindest die Mädels sich auch anderweitig behelfen. Knülle das Shirt nach vorne zusammen und mache einen leichten Knoten. Damit dieser sich nicht wieder aufdröselt, kann ein Haargummi herumgewickelt werden.

Die Jeans aufrollen

Ein einfacher Weg, um Dein Äußeres aufzuwerten, ist das Aufrollen oder hochkrempeln der Jeans. Vielleicht hast Du den Hype ja mitbekommen, aber das untere Ende der Jeans mehrmals umzuschlagen, war eine Zeitlang richtig Trend. Ist die Hose also etwas zu lang, hast Du einen ganz einfachen Trick, das Problem zu beheben.

Außerdem legst Du den Fokus auf Deine Schuhe, da Deine Knöchel sichtbar werden (was ein kleines aber ungewohntes Detail ist). Natürlich kann man mit dieser Methode auch Socke zeigen, wenn man das unbedingt möchte. Pass aber darauf auf, dass Du nicht zu oft rollst. Zwei oder drei Falten reichen, um ein feines Äußeres zu erreichen. Ansonsten lässt Du Deine Beine viel kürzer erscheinen und wirkst gedrungener.

Mom Jeans kombinieren

Trägst Du eine weite und ziemlich lockere Jeans, wie die Mom Jeans, dann solltest Du einen kleinen Kniff ergänzen. Bevor Du die Jeans aufrollst, überschlage die Naht des Hosenbeins einmal übereinander. Damit liegt die Jeans am Bund enger an, was weitaus harmonischer wirkt als aufgerollte weite Hosenbeine.

Video: Die perfekte Jeans?


Das könnte Dich auch interessieren:

Skinny Jeans kombinieren Sommer.
Skinny Jeans kombinieren Sommer.

Ganz im Gegensatz zu anderen sehr weit geschnitten Jeans-Varianten, hast Du bei der enganliegenden Hose ziemlich freie Auswahl. Ob nun hohe Absätze, flache Sohle oder ob es lässig oder edel sein soll. Es passt alles dazu. Die Schuhe bieten Dir eine besondere Möglichkeit Deinem Outfit etwas Besonderes zu verleihen.

-> Lies hier weiter!

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 1

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil du diesen Beitrag nützlich fandest...

Folge uns in sozialen Netzwerken!

Ähnliche Suchanfragen

Kilian Heyne

Hi! How are ya? Viele Wege führen nach Rom und so habe ich über verschiedene Interessen meine Liebe für gut gewählte Farbkombinationen entdeckt. Gerade in der Mode reden so viele Blogger und Influencer über die neusten Trends und Must-have Accessoires. Doch nie habe ich etwas die grundlegenden Dinge gelesen. Also habe ich es mir zur Aufgabe gemachte in allen möglichen Bereichen ein wenig mehr Design zu erleben. Queer Eye sei Dank!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close