6 beliebte Mode-Regeln, die man brechen muss!

So siehst Du einfach stylischer aus!

Wir befinden uns nun schon länger auf der Suche nach passenden Farbkombinationen. Allzu häufig begegnen uns dabei verschiedene Moderegeln. So schmückt Grün und Blau die Sau, mehrere Jeans-Teile sollte man nie zusammen tragen und Beige macht alt. Doch bisher konnten wir diese Regeln gekonnt widerlegen.

Nun stellt uns Natasha Gibson Germany nun weitere Regeln vor, die wir für mehr Style einfach durchbrechen müssen. Viel Spaß bei dem folgenden Video: 6 beliebte Mode-Regeln, die man brechen muss!

Regel Nr. 1: In Klassiker muss man investieren

Befinden wir uns auf YouTube und suchen nach Tipps für den eigenen Kleiderschrank, dann ist genau diese Regel eigentlich immer dabei. Solche Klassiker, zu denen wir jedes Jahr wiederholt greifen, dürfen auch mal ordentlich Geld kosten. Zum Beispiel die Jeans, das T-Shirt, der Trenchcoat oder die Piloten-Sonnenbrille. Doch muss das wirklich sein?

Mitunter mag man ja meinen, dass teure Kleidung einer gehobenen Qualität entspricht. Doch viele Beispiele aus der Vergangenheit zeigten uns auch, dass die Qualität nicht immer vom Preis abhängt. Schlussendlich muss man sich die Kleidung genau anschauen: Nähte, Materialverarbeitung und natürlich auch das Gefühl beim Tragen.

Nummer 2: Meine Konfektionsgröße ist genau die …

Teilweise ist die eigene Konfektionsgröße ein emotionales Thema. Dabei sollten wir uns wirklich nicht so viele Gedanken darüber machen, ob auf dem Label nun S, L oder XL steht. Denn es kommt sehr häufig vor, dass die Größen verschiedener Marken auch unterschiedlich ausfallen. Selbst innerhalb einer Marke können gewisse Teile einfach nicht der gewohnten Größe entsprechen.

Regel 3: Gold und Silber niemals kombinieren

Sogar hier auf dem Blog haben wir bereits über dieses Thema gesprochen. Meine Meinung dazu findest Du unter den Schmuck-Beiträgen. Dabei sind wir zu dem Entschluss gekommen, dass das Kombinieren verschiedener Schmuckfarben sehr gut. Silber und Gold kombinieren? Gar kein Problem!

Natürlich kann es sein, dass eine bestimmte Schmuckfarbe dem Hautton besser steht. Doch kleine Nuancen von Gold oder Silber haben Dir und Deinem Outfit sicherlich noch nie geschadet.

Regel Nr. 4: Accessoires müssen farblich abgestimmt sein!

Zu dieser Regel muss ich sagen, dass ich auch sehr gerne einhalte. Allerdings bemerkt man dabei sehr schnell, dass farblich abgestimmtes schwer zu finden und extrem einschränkend ist. Oftmals wirkt dieses abgestimmte Outfit dann auch zu aufgezwungen und unentspannt.

Sollten wir eine Sache von den Modeexperten gelernt haben, dann sollte ein Outfit ungezwungen und lässig wirken. Doch das bedeutet auch, dass Accessoires besser nicht der gleichen Farbe entsprechen. Versuche also lieber abgestufte Nuancen zu finden, oder gänzlich andere Farben zu benutzen.

Nummer 5: Kunstleder wirkt billig

Hierbei handelt es sich um einen klassischen Fall einer alten und längst überholten Regel. Betrachten wir nämlich die Entwicklung von Kunstleder, dann stellen wir fest, dass sich dieses in den letzten Jahren stark zum Positiven entwickelt hat. Unter anderem gibt es wirklich tolle Entwicklungen, die wie echtes Leder wirken.

Allerdings sollte man auf das Kleidungsstück selbst achten. Kunstleder ist immer noch aus einer künstlichen Faser, sodass es unter der Jacke, dem Hemd oder der Bluse schnell sehr warm werden kann. Aus diesem Grund suche Dir lieber Kunstleder-Stücke heraus, die vom Körper weiter weg liegen. Zum Beispiel Taschen, Hosen oder Shorts.

Regel 6: Als … sollte man das nicht mehr tragen

Sicherlich haben wir uns alle bereits in dieser Situation befunden. Wir haben endlich ein neues Lieblingsteil und plötzlich möchte uns jemand belehren, dass man das doch in diesem Alter nicht mehr tragen sollte. Oder eine Mutter sollte das nicht anziehen. Oder der Mann darf doch sowas gar nicht.

Solche Regeln sind wirklich überholt und sollten am besten gar nicht weiter erlaubt sein. Sobald Du ein neues Kleidungsstück entdeckst, dann denke nicht länger darüber nach, was die Anderen denken könnte. Mache Dir selbst bewusst, was Du im Spiegel siehst. Fühlst Du Dich damit wohl? Fühlst Du Dich daran gut? Wenn ja, dann kaufe es unbedingt!

Weiteres Wissen für Dich:

Passend zu dem Thema „Mode Regeln die man brechen muss“ haben wir weitere Beiträge auf dem Blog, die Dein Wissen erweitern können. Ansonsten kannst Du Dich auch immer auf Pinterest inspirieren lassen! Vielleicht wirfst Du ja einen kleinen Blick auf die folgenden Themen:6 beliebte Mode-Regeln, die man brechen muss, um stylisch auszusehen

Was ist Colour-Blocking?

Was ist Color Blocking?
Was ist Color Blocking?

Taste Dich zunächst langsam an das Thema heran und hole Dir Inspiration von Instagram und Pinterest ein. Lege ein für Dich passendes Farbspektrum fest und probiere Dich zunächst etwas aus, um herauszufinden, welche Farben Du am besten tragen kannst. Achte hierbei darauf, dass helle Farben die Blicke auf sich ziehen und dunklere Farben dagegen wenig auffallen. Lies hier weiter!

Welche Farben passen zu Silber?

Welche Farben passen zu Silber?
Welche Farben passen zu Silber?

Dabei ist die Antwort erstaunlich einfach: dunkle Farben. Eine gute Farbkombination bekommst Du mit Silber und dunklen Farben. Viele würden jetzt vermutlich auf Schwarz tippen. Natürlich kannst Du Schwarz und Silber kombinieren. Diese Kombination kann unter Umständen sehr edel wirken, beispielsweise bei einer Karosserie. Allerdings solltest Du Dich nicht nur darauf beschränken. Lies hier weiter!

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil du diesen Beitrag nützlich fandest...

Folge uns in sozialen Netzwerken!

Mehr zeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"